Stalker

Wo: Cinema 2000, St.-Martin-Straße 3, Dornbirn, Dornbirn

Altersbeschränkung: Ab 16

Ticket-Information:

  • Nur Abendkassa

Eingetragen von: FKC

Anlässlich der Ausstellung "The Mirror of Memories – Andrei Tarkowski" im Dornbirner Flatz Museum (12.3. bis 13.5.) und der Konzert-Hommage an Andrej Tarkowski von DUO GAZZANA im Kulturhaus Dornbirn (12.3.) zeigt der FKC Dornbirn im März und April in Kooperation mit der Stadt Dornbirn drei Meisterwerke des 1986 verstorbenen sowjetischen Regisseurs

Unter der Führung des "Stalkers", eines Pfadfinders und Ortskundigen, der am Rande der Welt in einer vom Verfall gezeichneten Industrielandschaft lebt, begeben sich ein Wissenschaftler und ein Schriftsteller in die mysteriöse "Zone", wo es angeblich einen Ort geben soll, an dem die geheimsten Wünsche in Erfüllung gehen. Die Expedition wird zur Reise in die Innenwelt der Protagonisten und zum Panorama einer gottverlassenen europäischen Zivilisation.

"Tarkowskij benutzt eine Science-Fiction-Vorlage als Hintergrund für mystisch-philosophische Reflexionen und überwältigende Bildvisionen, mit denen er die Grenzen des herkömmlichen Erzählkinos poetisch überschreitet." (filmdienst.de)

"Die ungeheuer schockartige Bewegungskraft der Stalker-Bilder, zu der die Kritik bisher bezeichnenderweise nicht nur Dichter von Dante bis Kafka und Beckett, sondern eben auch bildende Künstler von Piranesi bis Beuys und Bob Wilson assoziierte, wird mit Sicherheit auch den, der Tarkowskis metaphysischen Trip nicht akzeptiert, immer wieder hypnotisch in Bann ziehen." (Peter Hamm, Spiegel)

Film: „Stalker", Regie: Andrej Tarkowski, Darsteller: Alexander Kaidanowski, Alissa Frejndlich, Anatoli Solonizyn, Nikolai Grinko, Natasha Abramowa. Mittwoch, 29.3., 18 Uhr + Donnerstag, 30.3., 19.30 Uhr, Cinema Dornbirn, St.-Martin-Straße 3, 6850 Dornbirn. Karten unter Tel. 05572/21973. www.fkc.at