Serge Aimé Coulibaly . Faso Danse Théâtre: Wakatt

Wo: Festspielhaus St. Pölten, Kulturbezirk 2, St. Pölten, Niederösterreich

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Eingetragen von: festspielhaus49b

Kraftvolle Choreografien mit politischer Agenda: Für Serge Aimé Coulibaly ist Tanz stets soziales Commitment. Der belgisch-burkinische Tänzer und Choreograf wirft in seinen Arbeiten einen differenzierten Blick auf gesellschaftliche Zusammenhänge. Mit Tänzer:innen aus Afrika und Europa hinterfragt er in Wakatt („Unsere Zeit“) ein allgegenwärtiges Gefühl: die Angst vor dem Anderen. Was bedeutet es, in einer Zeit zu leben, in der „das Andere“ als Bedrohung gilt? Mit dem Musiker Magic Malik gelingt ihm eine starke Arbeit über die Menschheit im Wandel, die – trotz allem – Hoffnung gibt. Denn wenn Mauern hochgezogen werden und Distanz das Gebot der Stunde ist, ist Wakatt ein Appell für ein empathisches Miteinander.

Dem Zeitalter der Angst setzt Serge Aimé Coulibaly einen starken Appell für ein empathisches Miteinander entgegen.

Foto © Sophie Garcia