Rachmaninow/Mahler: Kyohei Sorita . Yutaka Sado

Wo: Festspielhaus St. Pölten, Kulturbezirk 2, St. Pölten, Niederösterreich

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Eingetragen von: festspielhaus49b

So wunderbar leicht und musikalisch mitreißend der Eintritt in Gustav Mahlers Kosmos mit seiner ekstatisch endenden ersten Symphonie wirken mag, so holprig war der Start des Komponisten mit seinem Erstling, der bis zur definitiven Gestalt mehrere Fassungen durchlaufen musste. Dabei wurde ein Satz mit dem Titel Blumine gestrichen, den Yutaka Sado bei seinen umfassenden Mahler-Erkundungen nun neu zur Diskussion stellt. Große Gefühle verspricht davor auch Sergej Rachmaninows drittes Klavierkonzert: Der junge japanische Pianist Kyohei Sorita, beim Tonkünstler-Orchester längst kein Unbekannter mehr, wurde 2021 beim Chopin-Wettbewerb mit einer Silbermedaille ausgezeichnet.

An diesem Abend erklingen Mahlers mitreißende Erste und Rachmaninows gefühlvolles drittes Klavierkonzert.

Foto © Vladimir Volkov