Makedonissimo – Very Macedonian

Wo: Festspielhaus St. Pölten, Kulturbezirk 2, St. Pölten, Niederösterreich

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Eingetragen von: festspielhaus49b

Den in Skopje geborenen Pianisten Simon Trpčeski hat das Festspielhaus-Publikum bereits als Solist in großen Virtuosenkonzerten der Romantik gefeiert. Mit seinen Freunden lässt er nun aber auch der Freude an den Klängen seiner Heimat Nordmazedonien freien Lauf – oder besser gesagt: der Freude an dem, was diese famosen Musiker unter dem Namen Makedonissimo zusammen aus ihnen machen. Der Superlativ kommt nicht von ungefähr: „Atemberaubend“ sei das Ergebnis, jubelt die Kritik und beschreibt „faszinierende Klangeindrücke irgendwo zwischen Neuer Klassik, Salonmusik, Jazz, Bucovina-Club, Sinti- und Roma-Musik – und doch mit einem ganz eigenen starken Charakter“. Ein Plugged-In mit dem Tonkünstler-Orchester, das Ohren und Herzen öffnet!

Der in Skopje geborene Pianist Simon Trpceski präsentiert mit seinen Freunden Klänge aus seiner Heimat Nordmazedonien. Ein Crossover-Konzert, das Ohren und Herzen öffnet!

Foto © KulturOp