Wo: Jüdisches Museum Wien, Dorotheergasse 11, 01. Innere Stadt, Wien

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

  • Eintritt: Kostenlos

Homepage:

Eingetragen von: JMW

"Heinrich Glücksmann: Brückenbauer in neue Zeiten" - Entdeckung eines Vergessenen

Gerhard Friedrich legt mit diesem Buch die erste umfassende Biografie des 1943 im Exil verstorbenen seinerzeit bedeutenden Theatermanns, Pazifisten, Journalisten und Schriftstellers Heinrich Glücksmann vor. Er war ein Vierteljahrhundert Dramaturg des Deutschen Volkstheaters, in der Zeit der Monarchie und in der Ersten Republik viel beachtet als Kulturjournalist, Autor und Vortragender in unzähligen Veranstaltungen, Funktionär in zahlreichen Organisationen und geriet dann in Vergessenheit. Glücksmann verhalf Autoren wie Arthur Schnitzler, Anton Wildgans, Franz Molnar oder Karl Schönherr zu ihren wichtigen Bühnenerfolgen, war Freund großer Schauspieler wie Josef Kainz, Josef Lewinsky oder Victor Kutschera und als Humanist und Friedenskämpfer Wegbegleiter von Bertha von Suttner und Alfred Hermann Fried.
Diese reich illustrierte Biografie erzählt nicht nur vom Leben, Wirken und der Gedankenwelt des mit hohen Ehren Gewürdigten, sie beleuchtet zugleich die Entwicklungen in Österreichs Politik, Wirtschaft und Gesellschaft von den 1880er-Jahren bis zum Zweiten Weltkrieg und gibt Einblicke in die Hintergründe von Theaterereignissen der damaligen Zeit.

Rudolf Nagiller im Gespräch mit Gerhard Friedrich über die Person des langjährigen Volkstheater-Dramaturgen, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu Ende der Habsburger-Monarchie und in der Ersten Republik.

Dr. Rudolf Nagiller, früherer ORF-Journalist.
Dr. Gerhard Friedrich, Publizistikhistoriker, Autor von Sachbüchern und Biografien, langjähriger Journalist (unter anderem im ORF und dem „Standard“ sowie Chefredakteur in Zeitschriften in Österreich, der Schweiz und Korrespondent in Osteuropa, Spanien und Deutschland).

Einlass: 18:00 Uhr
Eintritt frei

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich:
Tel.: +43 1 535 04 31-1510 oder E-Mail: events@jmw.at

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der zu diesem Zeitpunkt gültigen COVID-19 Vorschriften statt. Wir empfehlen das Tragen einer FFP2-Maske.