125. Todesjahr: "KAISERIN ELISABETH – SO WAR SIE WIRKLICH"

Wo: Haus Hofmannsthal, Reisnerstraße 37, 03. Landstraße, Wien

Altersbeschränkung: Ab 16

Ticket-Information:

  • Nur Abendkassa

Eingetragen von: 2010haus

Lesung mit Wolfram Huber und Helene Levar

Die am 10. September 1898 in Genf ermordete Kaiserin Elisabeth war bereits zu ihren Lebzeiten zum Mythos geworden. Von den einen bewundert und verehrt, von anderen geringgeschätzt und oft verächtlich gemacht, entzieht sich ihr Wesen bis heute einer auch nur annährend objektiven Beurteilung, wozu der enorme Erfolg der Sissi-Verfilmungen auch nichts beitragen konnte – im Gegenteil.
Nun existiert aber ein historisches Dokument, das ein deutliches Licht auf ihren Charakter und ihre Ansichten wirft: das Tagebuch ihres Griechisch-Hauslehrers Christomanos. Daraus hat Wolfram Huber einen Leseabend für zwei Darsteller konzipiert – mit musikalischen Einschüben zur Verdeutlichung der jeweiligen Atmosphäre. Ein reizvoller Abend, der in längst vergangene Zeiten entführt und zugleich doch stets aktuelle menschliche Themen berührt.

Eintrittspreis 20,- €/ StudentInnen und Vereinsmitglieder 15,- €

Foto von Wolfram Huber: Unbezeichnet