Suche nach der verstrichenen Zeit

Ein Sprichwort sagt: Zeit hat man nicht – Zeit nimmt man sich.
Zeit – was für ein dehnbarer Begriff. Jeder von uns erlebt Zeit anders, hat Zeit anders erlebt und wird Zeit anders erleben.
Und so haben sich die ausstellenden Künstlerinnen und Künstler ihre eigenen Gedanken zur für Sie verstrichenen Zeit gemacht, an der sie nun alle Betrachter ihrer Kunstwerke teilhaben lassen.

Die für diese Ausstellung ausgewählten Kunstwerke bilden zusammen eine äußerst vielseitige Ausstellung mit vielen persönlichen Handschriften, in der sich dennoch die gezeigten Objekte wunderbar an einander fügen.

Ausstellende Künstlerinnen und Künstler:

Amerbauer Martin, Bauer Fritz, Basaj Karolina, Becker Julia, Biberschick Ingrid, Bolzer Rosemarie, Braun Gerda, Diallo Boubocar,
Eichinger Christian, Eichinger Christine A, Haring Alice, Hodel-Onstein, Anneke, Iliev Ivan, Jascha Heribert, Jessl Ulli, Kos Tonia, Kratzig Bernhard, Krimmer Elisabeth, Beatrix Kutschera, Leitner Stephanie, Lessel Jagoda, Lichtenhofer-Wagner Brigitte, Lock Birgit, Maurer Yoly, Neuhold Ingrid Ofner Sigrid, Rasp Petra, Reimer Gisela, Scherbaum Oswald, Süschetz Ingrid, Trivkovic Panto, Tschank Heidi, Zeiner Susanne, Zierl Berthild

Öffnungszeiten: 3.7. bis 28.8.2022, Freitag, Samstag, Sonntag 10 - 18 Uhr oder gegen Voranmeldung (Tel. 02773 46301)