Diese Veranstaltung ist schon vorbei

Wann:

Mi 30. Nov 2022, 18:30

Wo: Federmannsaal, Schulgasse 1, Hohenems, Schulgasse 1, Hohenems, Hohenems

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Eingetragen von: vnredaktion

Was sehe ich, was du nicht siehst. Eine psychische Erkrankung ist selten da, wenn man am Morgen in den Spiegel schaut. Sie entsteht und zeigt sich auf unterschiedlichste Weise in Wahrnehmung und Erleben. Sie verändert das Leben in allen Bereichen. Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen, Gedanken, Aussagen, Körperhaltung, Gestik und Mimik können sich verändern. Der Erkrankte nimmt wahr, was dem Umfeld (noch) verborgen bleibt.
Austausch (Trialog) zwischen Betroffenen und Angehörigen sowie Fachpersonen. Moderation: Mag. Kurt Bereuter. Im trialogischen Gespräch sind: Mario Leitgeber (Beratungsstelle Omnibus und Experte aus eigener Erfahrung bei psych. Erkrankung)
Ulrike Längle (langjährige Angehörige, Verein hpe), Pascale Roux (Psychotherapeutin und Hochschullehrerin an der Fachhochschule Vorarlberg), Dr. Daniel Kaufmann (Facharzt für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin), 18.30 bis 20 Uhr. Info: www.hpe.at

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für: