Oona Doherty: Navy Blue

Wo: Festspielhaus St. Pölten, Kulturbezirk 2, St. Pölten, Niederösterreich

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Eingetragen von: festspielhaus49b

Mit Hard to be Soft – A Belfast Prayer und Hope Hunt, für die sie 2021 den Silbernen Löwen bei der Tanzbiennale in Venedig gewann, machte Oona Doherty international auf sich aufmerksam. Die sozialkritischen Stücke der jungen Choreografin aus Belfast rücken gesellschaftliche Ungleichheit, soziale Klassen und Geschlechterrollen in den Fokus. Dabei greift sie auf eine Bewegungssprache zurück, die sich aus Tanz und Theater speist und sowohl rau wie poetisch zu sein vermag. In Navy Blue spielt sie verschiedenste Assoziationen mit dem namengebenden Marineblau durch – von der Farbe über Schmerz und Einsamkeit über den Blaumann als Symbol der Arbeiterklasse bis hin zu Reflexionen über strukturelle Ausbeutung von Arbeitskräften und Natur.

Bei der jungen Nordirin Oona Doherty ist die Farbe Marineblau Ausgangspunkt einer choreografischen Reflexion.

Foto © Luca Truffarelli