Nosferatu - Musikalische Livevertonung

Wo: Kinotheater Madlen, Auerstraße 18, Heerbrugg

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

Eingetragen von: Kinotheater Madlen

NOSFERATU – MUSIKALISCHE LIVEVERTONUNG           

Mo, 19.09.22 um 20.00 Uhr

Vertonung von Irina Maria Garbini & Dany Kuhn

Der Film feiert sein 100jähriges Jubiläum und könnte aktueller nicht sein. Der deutsche Stummfilm-Klassiker von Wilhelm Murnau aus dem Jahr 1921 ist in seiner zeitlosen Aktualität aufrüttelnd und faszinierend zugleich, eingebettet in eine musikalische Begleitung, die unter die Haut geht. Die Filmpremiere des Stummfilmes war am 15. März 1922

Das Zeitlose dieses 100-jährigen Films liegt hier: Menschen rennen sehenden Auges ins Unglück, getrieben vom Wunsch, ein gutes Geschäft zu machen; Warnsignale werden ignoriert; Schuldige sind schnell gefunden und Angst lähmt eine ganze Stadt; eine Epidemie, die Körper und Seele erfasst und Menschen sich zurückziehen lässt. Das alles nähme ein übles Ende, wäre da nicht ein gutes, reines Herz. Die unscheinbaren Helden in düsteren Zeiten.

Die musikalische Inszenierung

Die Künstler Irina Maria Garbini und Dany Kuhn aus Altstätten haben dem Film eine kontemporäre Musikinterpretation an die Seite gestellt, die unter die Haut geht – in die düstersten Winkel kriechend, hoffnungsvoll aufsteigend, gequält ausharrend und frohlockend. Der Film wird getragen von Stimme und Instrumentierung des Künstlerduos. Es wird von synästhetischen Effekten berichtet: Farben werden gehört und Töne gesehen.

Trailer:https://youtu.be/rruNlyhdS68

Musik

Komposition & Arrangement

Irina Maria Garbini, Stimme, Baklama, Akkordeon, Percussion

Dany Kuhn: Piano, Keyboards, Effekte, Djembé

CHF 32.- /Ticket                                                          http://www.morethanjustmusic.ch/aboutus/index.html

Kulturpartner:

Goldpartner: Gravag Energie AG, Christian Fiechter Heerbrugg

Silberpartner: Die Mobiliar Generalagentur Rheintal

Bronzepartner: Migros Kulturprozent/Leica Geosystems AG/Kühnis Sehen und Hören/Sonnenbau AG

Rheintaler Kulturstiftung und Kanton St. Gallen Kulturförderung