Montforter Zwischentöne – Labor für Wandel (1/3)

Wo: Altes Hallenbad, Reichenfeldgasse 10, Feldkirch

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Eingetragen von: lukaswyt

Ein international zusammengesetztes Musikensemble probiert am eigenen musikalischen Leib die Fragen der drei Abende aus.
Was ist eine stimmige Balance zwischen Improvisation und Struktur? Wann bereichert ein Solo das Stück, wann schwächt es das Werk? Ist ein Alleingang ein Egotrip, eine Tugend oder einfach ein Mangel an Mut?
Die Expertinnen und Experten des jeweiligen Abends kommentieren das Geschehen im Ensemble aus ihren Erfahrungen und Kompetenzfeldern heraus. Das Ensemble macht diese Konflikte erfahrbar, hörbar und damit besprechbar. Wie klingen blindes Zusammenspiel, Verstimmungen, Teamkonflikt – lassen Sie sich überraschen! Ein transdisziplinärer Dialog über Lebenskunst und Gesellschaft mit musikalischen Mitteln. Wir erwarten drei erhellende Abende mit überraschenden Perspektiven. Eine Formatentwicklung der Montforter Zwischentöne mit dem Ensembleleiter und Geiger Florian Willeitner.
Risiko oder Rezept?
Üben, improvisieren, scheitern und ... wieder anfangen
Sowohl der Sportler als auch die Musikerinnen und Musiker hören und fühlen, wann der Wind sich dreht und Improvisation verlangt ist. Im Anlaufkanal oder im Konzertsaal. Und dass man jetzt alles riskieren muss ... oder doch lieber nicht?