KS ANNELIESE ROTHENBERGER  STELLT SICH VOR

Wo: Haus Hofmannsthal, Reisnerstraße 37, 03. Landstraße, Wien

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

  • Vorverkauf und Abendkassa: €20,00
  • StudentInnen und Vereinsmitglieder: €15,00
  • Buchungsgebühren können anfallen

Eingetragen von: 2010haus

Eröffnung der Ausstellung

Eine Künstlerin, die Hugo von Hofmannsthal als ihren Lieblingsautor erkoren hat, erregt per se die Aufmerksamkeit unseres Hauses. Doch speziell im Fall von Anneliese Rothenberger geht das Interesse über das Prinzip Hofmannsthal hinaus.
Ihr Karriereweg begann in Koblenz und erstreckte sich in der Folge über Hamburg auf die gesamte Welt. 1956 debütierte sie an der Wiener Staatsoper als Mozarts Susanna; 1960 feierte sie mit der Zdenka ihren Einstand an der New Yorker MET. 1961 hatte sie ihren einzigen Auftritt an der Mailänder Scala als Sophie im Rosenkavalier, nachdem sie dort die Rolle der Violetta abgelehnt hatte. Im September desselben Jahres fand man sie am Teatro Colón in Buenos Aires als Konstanze an der Seite von Fritz Wunderlich. 1971 begann ihre zweite Karriere als Showmasterin: Ihre Sendung Anneliese Rothenberger gibt sich die Ehre, die einige Jahre im ZDF lief, vermochte es, klassische Musik einem breiteren Publikum näherzubringen. An diesem Abend versucht Markus Vorzellner, das Phänomen Rothenberger unter unterschiedlichen Aspekten zu beleuchten.

Foto: KS A. Rothenberger als Violetta in "La traviata" © Foto Fayer Wien