Günter Bischof: Österreich und der Kalte Krieg.

Wo: vorarlberg museum, Kornmarktplatz 1, Bregenz

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

  • Eintritt: Kostenlos

Eingetragen von: u518

Der Kalte Krieg hielt die Welt fast ein halbes Jahrhundert lang in Atem. Als sich der Eiserne Vorhang über Europa senkte, bestand auch für Österreich die Gefahr einer Teilung. Die Siegermächte des Zweiten Weltkrieges richteten sich auf eine längere Besatzung des Landes ein. Österreich war ein Hauptschauplatz des Ost-West-Konflikts und damit auch ein Tummelplatz der Geheimdienste. Auch der Propagandakrieg im Land tobte zwischen Ost und West. Österreich grenzte auf über tausend Kilometern an kommunistische Diktaturen und spielte als neutraler Staat eine bedeutende Rolle als Vermittler, Brückenbauer und Verhandlungsort. Günter Bischof, 1953 in Mellau geboren, hat für den ersten komprimierten Überblick über Österreich im Kalten Krieg neue Erkenntnisse und Fakten aus russischen, amerikanischen und britischen Archiven eingearbeitet. Er ist Marshall-Plan-Professor und Direktor des Österreichzentrums an der Universität von New Orleans sowie Wissenschaftspreisträger des Landes Vorarlberg 2019.

Eintritt frei
Online-Anmeldung erforderlich unter https://www.vorarlbergmuseum.at/veranstaltungen/anmeldung/registration/107/new/