Wo: Bahnhof, Bahnhofplatz 3, Bludenz

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Eingetragen von: vnredaktion

Für viele Menschen, die vor der NS-Diktatur in die Schweiz flüchteten, war Bludenz eine Durchgangsstation, die mit dem Zug erreicht werden konnte. Das gilt etwa für Franz Weinreb, der sich über das Brandnertal Richtung Schweizer Grenze durchschlug. Solche Schicksale werden bei der Radtour rund um Bludenz thematisiert. Darüber hinaus werden Erinnerungsorte in der Stadt einbezogen, die
in der Biografie jener Familien eine Rolle spielten, die sich zwischen 1938 und 1945 in Bludenz aufhielten. Treffpunkt: Vorplatz Bahnhof Bludenz.
Termine:
Sa 16. Juli mit Christof Thöny
Sa 13. August mit Stefan Stachniß
Eintritt frei. Infos und Anmeldung: archiv@bludenz.at

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für: