:alpenarte 2022 mit internationalem Niveau

Wo: Angelika Kauffmann Saal, Hof 765, Schwarzenberg

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

Homepage:

Eingetragen von: Wolfgang Pendl

Konzert I: Eröffnungskonzert „Baroque For Everyone“
Freitag, 14. Oktober, 20 Uhr, Angelika-Kauffmann-Saal, Schwarzenberg
„Viva Europa! Eine barocke Reise auf den Spuren von Charles Burney“
Bach – Vivaldi – Purcell – Händel – Telemann und viele mehr
Mitwirkende: Isabel Pfefferkorn (Mezzosopran) und Barockensemble „Apollo‘s Cabinet“, u. a. mit Teresa Wrann (Blockflöte) und Karoline Wocher (Violine)

Konzert II: „Evergreens For You“
Samstag, 15. Oktober, 17 Uhr, Angelika-Kauffmann-Saal, Schwarzenberg
Piazzolla, Kreisler, Arlen, Rossini/Ginsburg, Kosma/Mercer und viele mehr
Mitwirkende: Dražen Domjanić, Oleksandr Fediurko, Roman Fediurko, Dmytro Semyrkas (alle Klavier), Mar Gimferrer (Violoncello), Julian Kainrath (Violine), Isabel Pfefferkorn (Mezzosopran) und Nadia Maria Endrizzi (Sopran)

Konzert III: Abschlusskonzert
Sonntag, 16. Oktober, 17 Uhr, Angelika-Kauffmann-Saal, Schwarzenberg
Previn, R. Strauss, Mendelssohn Bartholdy
Mitwirkende: Dominic Chamot, Vladimir Acimovic (beide Klavier), Leonhard Baumgartner (Violine), Paul Handschke (Violoncello), Isabel Pfefferkorn (Mezzosopran) und ENSEMBLE ESPERANZA

Hohen künstlerischen Anspruch und leichte Zugänglichkeit verbindet das junge Klassikfestival :alpenarte. Auf der Bühne des Angelika-Kauffmann-Saals kommen aufstrebende Top-Musiker:innen aus aller Welt zusammen. Heuer stehen Vorarlberger Künstlerinnen im Blickpunkt, allen voran Isabel Pfefferkorn, die bei sämtlichen Konzerten singt. Teresa Wrann (Blockflöte) und Karoline Wocher (Violine) treten mit dem Barockensemble „Apollo‘s Cabinet“ auf. Bei „Evergreens For You“ sitzt der künstlerische Leiter Dražen Domjanić gelegentlich selbst am Flügel.

Höchstes Niveau garantieren preisgekrönte Künstler:innen aus dem In- und Ausland. Exemplarisch für diesen Anspruch stehen der Pianist Dominic Chamot und Leonhard Baumgartner – für Domjanić der derzeit beste Nachwuchsgeiger Österreichs. „Es geht darum, Brücken zu bauen“, sagt der künstlerische Leiter. Das bezieht sich zum einen auf den musikalischen Stilmix, zum anderen auf ein politisches Zeichen: Heuer sind drei junge Musiker:innen aus der Ukraine beteiligt. Sie sind Stipendiat:innen der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein und studieren in Österreich.

Besondere Vorfreude dürfte die Mezzosopranistin Isabel Pfefferkorn verspüren. Die gebürtige Bludenzerin, Artist in Residence der :alpenarte, ist bei jedem Konzert zu hören.