4. Festival der Weiblichkeit 2022

Festival der Weiblichkeit 2022
„Durch die Lebenstore zum JA! zu mir“ mit Rotem Zelt
vom 15. bis 19. Juni 2022 im Freihof in Sulz, Vorarlberg AT

Lebenstore als spürbare Übergänge von einer Lebensphase zur nächsten, bieten immer wieder Gelegenheit, sich neu auszurichten.

Beim Festival der Weiblichkeit 2022, welches bereits zum 4. Mal stattfindet und vom Verein Salon 13 organisiert wird, können interessierte Frauen und Männer aller Altersstufen, unter dem Motto "Durch die Lebenstore zum JA! zu mir", eine Entdeckungsreise zu sich selbst antreten.

Die Lebenstore als spürbare Übergänge von einer Lebensphase zur nächsten, bieten immer wieder Gelegenheit, sich neu auszurichten. Ständig erleben wir Übergänge, von einem Tag zum nächsten,
jeden Monat, im Jahreskreis, im weiblichen Zyklus, in den Jahreszeiten der Natur oder den vier
Lebensphasen (Jugend, fruchtbare Phase, Wechseljahre, Alter). Wir sind eingebettet in den Kreislauf
des Werdens und Vergehens und erleben die Übergänge häufig als herausfordernd. Sie sind jedoch
auch sehr bereichernd, denn sie eröffnen uns viele Geheimnisse und wertvolle Erkenntnisse.

Beim diesjährigen Festival stehen Bewusstseinsbildung und Vernetzung im Vordergrund. Natürliche, ehrliche Freude und Berührung auf Herzensebene bekommen Raum, um sich selbst und anderen zu begegnen und um Gemeinschaft auf eine neue Weise zu erleben (oder „ganz neu zu erfahren“).

Im Salon 13 wirken und werken Frauen und Männer vieler Generationen mit und haben gemeinsam ein buntes Programm auf die Beine gestellt: 27 Seminare, ein Bildervortrag, ein Naturspaziergang und viele Begegnungs-, Klang- und Tanzräume sowie Kunstausstellungen und Konzerte.

Erstmalig beim Festival der Weiblichkeit gibt es drei Seminare, von Männern für Männer, bei denen
wir diese auch ganz speziell ansprechen wollen.

Die Räumlichkeiten im Freihof in Sulz sind ideal und bieten genügend Platz für unser vielfältiges Festival-Angebot. Das Foyer ist ein zusätzlicher offener Raum für die tägliche Morgeneinstimmung, für Begegnungen und Kunstausstellungen. Es ist auch ein Ort, wo Angebote der Seminarleiter:innen zu finden sind, wo flaniert, diskutiert, gestaunt und gelacht werden darf. Während der Seminare ist das Foyer im ersten Stock geöffnet.

Highlight des Festivals ist unser Rotes Zelt, ein Kraft- und Rückzugsort der besonderen Art, in dem symbolisch ein Teil des Programms stattfinden wird. Es erinnert uns daran, wie sich Frauen in alten Kulturen während ihrer „roten Zeit“ für mehrere Tage zurückzogen und in Verbindung gingen. Beim Festival eröffnet das Rote Zelt einen Raum, in dem sich Frauen - unabhängig von Alter und Zyklusphase - entspannen dürfen, nach innen horchen und gerne ihr eigenes (aktuelles und altes) Wissen miteinander teilen können.

Das Rote Zelt ist zu folgenden Zeiten für alle Interessierten offen:
Mittwoch von 14 – 17 Uhr und Sonntag von 9 – 16 Uhr

Für Kinderbetreuung während der Kurse und Workshops ist gesorgt (Anmeldung erforderlich). Genauere Informationen zum Programm finden Sie unter www.salon13.at/festival-2022/

Kontakt:
festival@salon13.at
0677/637 79 813

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für: