Diese Veranstaltung ist schon vorbei
Wenn die Angst dominiert - mit Dr. Gerald Hüther

Wann:

Mo 1. Feb 2021, 20:00

Wo: bei Ihnen Daheim, Daheim, Dornbirn, Dornbirn

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

  • Eintritt: Kostenlos

Homepage:

Eingetragen von: martina79y

Wenn die Angst dominiert
Über die Angst in der Corona-Krise und wie wir das Vertrauen in uns selbst und die Gesellschaft stärken können

Impulsvortrag und anschließendes Gespräch
Prof. Dr. Gerald Hüther, Neurobiologe und Autor, Vorstand der Akademie für Potentialentfaltung

Moderation
Dr.in Petra Steinmair-Pösel

In der Corona-Pandemie rückt ein Gefühl verstärkt in den Vordergrund – die Angst. Gründe, Angst zu haben, gibt es genug. Sei es etwa vor einer Ansteckung, dem Verlust der Existenzgrundlage oder der Einsamkeit. Wie wir Menschen mit diesem Gefühl umgehen, ist unterschiedlich. Manche versuchen das Virus durch Maßnahmen zu kontrollieren, andere reagieren mit Verleugnung und suchen in Verschwörungstheorien nach Erklärungen und Schuldigen. Wieder andere nutzen dieses Gefühl der Ohnmacht um Interessen durchzusetzen und Gesellschaften zu schwächen oder zu spalten.

Wie verändert die Angst unser Denken? Was ist das richtige Maß zwischen Vorsicht und Panik? Was können wir tun, damit sich Menschen nicht mit der Angst alleingelassen fühlen und Verschwörungstheorien zuwenden? Welche Grundkompetenzen braucht eine Person, damit nicht die Angst sie kontrolliert? Wie kann Vertrauen in sich selbst und die Gesellschaft aufgebaut und die Gemeinschaft gestärkt werden?
Diskutieren Sie mit Prof. Dr. Gerald Hüther Ihre Fragen!

Zoom-Online Vortrag mit anschließendem Gespräch. Kostenlos mit Anmeldung unter ethik@kath-kirche-vorarlberg.at
Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail mit dem Link für die Veranstaltung und die ZOOM-Zugangsdaten. Es ist ganz einfach – versprochen!

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für: