Triennale. Kunst aus Liechtenstein

Die fünf Liechtensteiner Künstlerinnen Ursula Batliner, Klara Frick, Evi Kliemand, Evi Kunkel und Carol Wyss geben gemeinsam einen Einblick in ihr Schaffen der letzten Jahre.
Die Besucher und Besucherinnen des Seitenlichtsaales dürfen sich auf eine spannende und abwechslungsreiche Ausstellung mit fünf verschiedenen Kunstwelten freuen.

Dem Grundgedanken der Triennale, aktuelle zeitgenössische Kunst aus Liechtenstein in die Dörfer und zu den Menschen zu bringen, bleibt Visarte Liechtenstein auch dieses Jahr treu. Vom 22. August bis 3. Oktober 2021 lädt Visarte Liechtenstein in Zusammenarbeit mit den kommunalen Kulturhäusern und in Kooperation mit der Gemeinde Vaduz, vertreten durch das Kunstmuseum Liechtenstein und den Kunstraum Engländerbau, zur «Triennale 2021» ein. In Mauren findet die Triennale dieses Jahr im Haus zum Pfandbrunnen, einer ehemaligen Schmiede, statt. Insgesamt beteiligen sich 46 Mitglieder von Visarte Liechtenstein an der Triennale.

Die Ausstellung im Kunstmuseum Liechtenstein wird von Dagmar Streckel kuratiert.

Öffnungszeiten Museum:
Dienstag-Sonntag: 10-17 Uhr
Donnerstag: 10-20 Uhr
Montag geschlossen

Geöffnet am
- Ostermontag, 10-17 Uhr
- Pfingstmontag, 10-17 Uhr

Geschlossen am
- 24. Dezember
- 25. Dezember
- 31. Dezember
- 1. Januar

Sonderöffnungszeiten
15. August (Staatsfeiertag), 10-20 Uhr, freier Eintritt
3. oder 4. Sonntag im Mai (Internationaler Museumstag), 10-17 Uhr, freier Eintritt

Eintrittspreise:
Regulär: CHF 15.-
Reduziert: CHF 10.-
(Senioren, Studenten, Lehrlinge, Gruppen ab 10 Personen [pro Person], Ö1-Club Mitglieder)
Kinder / Jugendliche bis 16 Jahre: Gratis

Öffentliche Führungen und Veranstaltungen am Donnerstagabend sind im Eintritt inbegriffen.

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für: