Diese Veranstaltung ist schon vorbei

Wann:

Sa 18. Sep 2021, 20:00

Wo: Zeughaus, Unterer Schrannenplatz, Lindau

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Eingetragen von: vnredaktion

Tangoquintett aus Vorarlberg. Dass Musik für diese Besetzung ein besonderer Zauber umgibt, wusste bereits Astor Piazzolla und komponierte dem Tangoquintett unzählige furiose, innige, verrückte Werke auf den Leib. Mit großer Hingabe und Präsenz folgt „Tres y Dos“ diesen Spuren und nimmt die Zuhörer mit auf eine intensive Reise. Fast hypnotisch wird man in den Bann dieser unvergleichlichen Musik gezogen und erliegt ihrer Schönheit bedingungslos. „...man möchte einfach sitzenbleiben und endlos weiterhören...“
Zum aktuellen Programm: Piazzolla ´21 Das aktuelle Programm ist Astor Piazzolla gewidmet, der am 11. März 2021 seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte. Es ist ein Streifzug durch sein Leben und sein Schaffen, von den Anfängen in Buenos Aires über seine Studienjahre in Paris bis zu seiner Rückkehr nach Südamerika. Seine heute bekanntesten Werke waren damals äußerst umstritten und wurden als "dem Tango nicht würdig" verpönt. Ein Grund mehr, diese Musik in den Originalarrangements für Quintett zu zelebrieren.
Ein gemeinsames Konzert von Zeughaus Lindau e.V. und Jazzclub Lindau e.V.
Raphael Brunner: Akkordeon; Barbara Kent: Klavier; Klemens Mairer: Violine; Darius Grimmel: Kontrabass; Julian Torres: Gitarre.
VVK: www.zeughaus-lindau.de, www.reservix.de, Lindaupark

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für: