Wo: Stadtmuseum, Marktplatz 11, Dornbirn, Dornbirn

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Eingetragen von: vnredaktion

Online-Workshop zur Geschichte bedruckter Stoffe aus Vorarlberg und Glarus (CH)

Textilproduzenten aus Glarus und Vorarlberg waren und sind bekannt für die Herstellung bedruckter Stoffe für den internationalen Markt – das Ländle ist auch regional tätig. Das Projekt „Printing Identities“ des Stadtmuseums Dornbirn und des Textilmuseums St.Gallen setzt grundlegende Schritte zur Entwicklung eines weiteren Forschungsprojekts für die Aufarbeitung wichtiger Kapitel der gemeinsamen textilen Vergangenheit der zwei Big-Player. Ausgangspunkt sind die Musterbücher der Firma Franz M. Rhomberg im Stadtmuseum Dornbirn sowie die vom Textilmuseum St. Gallen zusammengestellten Musterbücher von Adolf Jenny-Trümpy aus Glarus. Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann: „Im Rahmen des Projekts wird nicht nur ein Teil der Stoffmuster digitalisiert, sondern auch der historische Kontext zu deren Entstehung, Verbreitung und Herkunft beleuchtet.“

Am 21. und 22. Juni finden dazu zwei digitale Workshops mit spannenden Inhalten statt. Weiters werden die kulturhistorische Bedeutung sowie die Unterschiede in puncto Identität und Region mit renommierten Expertinnen und Experten diskutiert“.

Den Ausgangspunkt der Diskussion bilden die Bedeutung des Kulturtransfers und Identitätsproblematiken - nicht nur zwischen der Schweiz und Österreich - sondern in einem weiteren Schritt auch zwischen diesen beiden Regionen und ihren textilen Absatzmärkten rund um den Globus. Ziel des vom Interreg-Kleinprojektefonds geförderten Projekts ist ein Wissenstransfer in beide Richtungen. Ebenfalls wird das kulturhistorische Bewusstsein für Textilien gestärkt.

WORKSHOP – online MS Teams
Stadtmuseum Dornbirn und Textilmuseum St.Gallen

Termin: 21. und 22. Juni 2021
Beginn: je 14 Uhr
Vorträge à 20 min, je 10 Minuten Diskussion und Enddiskussion
Anmeldung unter: stadtmuseum@dornbirn.at, www.stadtmuseum.dornbirn.at
Anmeldeschluss: Freitag, 18. Juni 2021, 12 Uhr
Eintritt: Frei