Noahs Fest. Eine Art Stundenbuch

Wo: Cafe Club International C.I., Payergasse 14, 16. Ottakring, Wien

Altersbeschränkung: Ab 16

Ticket-Information:

  • Eintritt: Kostenlos

Eingetragen von: ursulapfeiffer

Buchpräsentation – Lesung – Vernissage – Ausstellung
NOAHS FEST. Eine Art Stundenbuch.
Lesung: Renate Minarz & Doris Kloimstein
Bilder: Alexander Eggenhofer & Svava K. Egilson. Ausstellung bis 14. Jänner 2022

galeriestudio38.at/LITERATUR_16 galeriestudio38.at/KUNST_16

Konfrontation mit dem Neubeginn nach der Sintflut!

Beim Jour fixe am 16. Dezember steht eine besondere Anthologie im Mittelpunkt: „Noahs Fest. Eine Art Stundenbuch“. Darin enthalten sind Beiträge renommierter Literatinnen und Literaten und bildender Künstlerinnen und Künstler. Zwei von ihnen stellen einige ihrer Werke aus.

Die Geschichte von Noah, der seine Familie und die Tiere paarweise- in die Arche packte und so die große Flut, die alles auf der Erde vernichtet hatte, überlebte, ist hinlänglich bekannt. Ein Zitat, nach dessen Urheber noch gesucht wird, lautet: „In Wirklichkeit war die Sintflut der erste Lockdown.“ Dass nach der Sintflut der Neubeginn angesagt war und Noah zuerst einmal ein rauschendes Fest feierte, wissen die wenigsten.

Zwischen zwei Lockdowns trafen sich Schriftstellerinnen und Schriftsteller, Malerinnen und Maler im Kloster (Stift Seitenstetten) und belebten die Tradition eines mittelalterlichen Skriptoriums wieder, indem sie sich von Noahs Fest inspirieren ließen. Die in diesem Stundenbuch als bibliophile Anthologie zusammengefassten Ergebnisse eignen sich für spirituell begabte Erwachsene, die sich Lektüre zum Atemholen gönnen wollen und auch einen Schuss Humor schätzen.

Renate Minarz und Doris Kloimstein werden an diesem Abend aus dem Buch lesen und über seine außergewöhnliche Entstehungsgeschichte erzählen. Alexander Eggenhofer und Svava K. Egilson stellen Kunstwerke zum Thema aus – Malerei und Textilbilder.

KURZBIOGRAPHIEN
Doris Kloimstein - Schriftstellerin, Pädagogin; Dr. phil.; schreibt Lyrik, Prosa und Theaterstücke; erhielt Preise und Stipendien; Publikationen u. a. „Blumenküsser“, Kurzgeschichten aus Brasilien; Libretto zum Singspiel „Lazarus und sein Esel“ (Musik: Balduin Sulzer). Mitglied bei ::kunst-projekte::

Renate Minarz, seit 1980 intensive Beschäftigung mit Malerei, Druckgrafik und Bildhauerei.
Seit 1999 Organisatorin der Kulturinitiative Schupfengalerie (KISCH). Kuratorin der für das Stundenbuch „Noahs Fest“. Teilnahme an Symposien und zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen.

Alexander Eggenhofer lebt und arbeitet als freischaffender Maler im Waldviertel. Er ist Institutsleiter und Geschäftsführer des M.A.C. College – Multimodale Kunsttherapie (Expressive Arts Therapy). Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland.

Svava Kristín Egilson wurde in Reykjavík in Island geboren. Künstlerische Ausbildungen in Island. Ihre Werke sind eine Symbiose von Textiltechnik und Malerei. Zehn Jahre lang hatte sie eine eigene Galerie in Island. 2012 führte sie der Weg nach Österreich und sie wurde in Hall in Tirol sesshaft. Im Dezember 2020 eröffnete sie ihr neues Atelier mit Schauraum.

NOAHS FEST. Eine Art Stundenbuch. Herausgegeben von Doris Kloimstein, Ursula Fischer, Renate Minarz
Kral Verlag 2021. ISBN: 978-3-99103-021-8. 108 Seiten EUR 15.-
Literat*innen: Hans Bäck, Josef Paul Beneder, Tatjana Christelbauer, Eva Jancak, Margit Jordan, Claudia Taller, Magdalena Tschurlovits, Christian Teissl, Walter Siess Bergmann und Doris Kloimstein.

Maler*innen: Alexander Eggenhofer, Svava K. Egilson, Elidia Kreutzer, Renate Minarz, Maja Pogacnik,
Markus Reiter, Paul Robas, Margret Ambichl, weiters ein Beitrag von Elisabeth Birnbaum, Bibelwissenschaftlerin

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für: