Wo: ZollART, Falle 10, Koblach

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Eingetragen von: vnredaktion

Arbeiten von May-Britt Nyberg-Chromy. Im Rahmen ihrer Ausstellung versammelt May-Britt Nyberg-Chromy im Schauraum "ZollART" in Koblach dutzende Seemöwen unterschiedlichster Arten. Das Spektrum reicht von der Lachmöwe über die Schwarzkopfmöwe und Silbermöwe bis hin zu Heringsmöwen und Zwergmöwen.
Mit dieser "Konferenz der Möwen" spielt die Künstlerin unter anderem auf den Klimawandel an, der beispielsweise bewirkt, dass Pflanzen- und Tierarten plötzlich und unvermutet in Lebensräumen wahrgenommen werden, in denen sie bislang überhaupt noch nicht in Erscheinung getreten sind. Oder auf die Umweltverschmutzung, besonders der Meere, werden doch immer häufiger in den Mägen und Ausscheidungen der Meeresvögel Mikroplastiken gefunden. Letztlich ist die Möweninstallation von Nyberg-Chromy, die von einem weithin hörbaren Möwengeschrei-Soundcluster begleitet wird, auch eine Referenz an ihre ursprüngliche Heimat Dänemark, wo sie an einem Fjord aufgewachsen ist.

Schauraum ZollART, Falle 10, 6842 Koblach.
Dauer: 1. März bis 8. 5. 2021. Rundum jederzeit einsehbar!

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für: