Wo: Schloss Hunyadi, Schlossgasse 8, Maria Enzersdorf, Mödling

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

Eingetragen von: Oeticket

Anna Lindenbaum, ViolineMarie Auner, ViolineClara Schwaiger, ViolaThomas-Michael Auner, VioloncelloProgramm:Das in Wien basierte Klimt Quartett formierte sich nach zahlreichen gemeinsamen Konzerterfahrungen der vier Musiker. Die Vielseitigkeit des Wiener Musiklebens haben alle Mitglieder des Quartetts beeinflusst, sodass sie seit ihrer Gründung darum bemüht sind, dem sogenannten ,,Wiener Klang" nachzuspüren. Sie fokussieren ihr Repertoire insbesondere auf die Werke der Wiener Klassik und möchten dabei ihre Zuhörer mit frischen und unprätentiösen Interpretationen begeistern, bei denen sie besonders großen Wert auf die einfache Verständlichkeit anspruchsvoller Meisterwerke legen möchten.Die Künstler präsentieren bei diesem Konzeft Werke von Antonin Dvorak, Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven.Programmänderungen vorbehalten!Über die KünstlerAnna Lindenbaumabsolvierte ihre Studien an der Universität Mozarteum Salzburg sowie an der Musikhochschule Hamburg. Als Gründungsmitglied des Ensemble NAMES fokussiert sie sich auf die Aufführung zeitgenössischer Musik sowie interdisziplinärer Projekte. Ihre rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland führte sie zu Festivals wie dem Kammermusikfestival Lockenhaus, Salzburger Festspiele, Wiener Festwochen, Wien Modern, Soundframefestival, Ruhrtriennale, Beethovenfest Bonn, Münchner Opernfestspiele, Styriarte u.a., sowie Mitwirkung in Orchestern wie der Camerata Salzburg, Klangforum Wien, OENM Salzburg, Mozarteumorchester, Spira Mirabilis u.a. Sie lebt als freischaffende Musikerin in Wien.Marie AunerBereits in jungen Jahren bei vielen Wettbewerben in ihrem Heimatland Tschechien erfolgreich. Studium am Konservatorium Brünn bei Prof. Pavel Suk, Konzertfach- und Musikpädagogikstudium an der HfM Saarbrücken bei Prof. Joshua Epstein, bzw. bei Prof. Dr. Michael Dartsch.Neben Meisterkursen hat Marie Auner auch Erfahrungen in verschiedensten Ensembles gesammelt und Preise gewonnen (u,a. war sie zwei Jahre Stimmführerin der 2. Geigen im Mährischen Kammerorchester - großer Preis beim Concerto Bohemia 2009, Trio Benvenuto - Preis der Casino Gesellschaft 20L2, Stipendiatin des Richard-WagnerVerbandes, Bruch-Quartett - 2. Preis beim Gieseking-Wettbewerb 2O14).Sie spielte mehrere Rundfunkaufnahmen, (Deutschlandradio Kultur, Saarländischer Rundfunk, Tschechischer Rundfunk), und hatte Auftritte im Brahms-Saal des Wiener Musikvereins, sowie im Mozartsaal des Wiener Konzerthauses.Sie wirkte außerdem bei Opernprojekten der Sommerakademie der Wiener Philharmoniker mit und ist seit 2014 festes Mitglied des Classic Ensemble Vienna (Streichquartett), welches sich vorwiegend auf die Musik der Wiener Klassik konzentriert.Clara Schwaigerwurde in Salzburg geboren und war seit dem B. Lebensjahr außerordentliche Studentin im Vorbereitungslehrgang am Mozarteum Salzburg. Zuerst mit Geigenunterricht bei Erika Lösch und ab 2OO4 mit Violaunterricht bei Peter Langgartner, bei dem sie 2009 ihr ordentliches Studium für Viola Konzertfach begann. 2010 wechselte sie in die Klasse von Prof. Thomas Selditz an die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Dort schloss sie ihr Studium 2OL6 mit Auszeichnung ab. In den darauf folgenden 2 Jahren war sie als Assistentin in der Klasse von Thomas Selditz tätig und seit Oktober 2018 führt sie ihre eigene Violaklasse an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.Clara Schwaiger trat bereits mit namhaften Künstlern wie Franz Bartolomey, Elisabeth Kulman, Christian Altenburger, Ernst Kovacic, Christoph Schiller und Reinhard Latzko kammermusikalisch auf und substituiert regelmäßig in renommierten Orchestern wie den Wiener Philharmonikern, der Wiener Staatsoper und den Wiener Symphonikern.Thomas-Michael AunerErster Cellounterricht im Alter von 4 Jahren, 2006 Studium bei Stefan Kropfitsch in Wien an der MDW, 2010-2015 bei Gustav Rivinius an der HfM Saarbrücken, Masterprüfung mit Auszeichnung, weitere Studien bei Natalia Gutman an der MUK Wien. Thomas-Michael Auner ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe und Stiftungen, wie z.B. Cellowettbewerb Liezen, Förderpreisträger der Mozartgemeinde Wien, Mendelssohn-Wettbewerb Berlin, Strauss-Wettbewerb München, u.ä., solistische Auftritte mit Orchestern wie Stuttgarter Kammerorchester, Sinfonietta Baden, Radiosinfonieorchester Tirana, Neue Streicher Wien, u.a.Seit 2018 ist er im Orchester der Wiener Staatsoper/Wiener Philharmoniker angestellt. Im Herbst 2015 Debüt-CD bei Gramola, seit Frühjahr 2O17 Dozent für Violoncello am Wiener Prayner-Konservatorium.