Die „Kulturbühne Jedermann“ bringt einen Klassiker zur Aufführung:„Jedermann“ von Hugo von HofmannsthalNeuinszenierung / Regie: Doris HarderDie Vorlage für Hofmannsthals Jedermann lieferte das am Ende des 15. Jhdts. entstandene Everyman-Spiel. In der auslaufenden Epoche des Mittelalters wurde Gott als strenger Richter betrachtet, dem der sündige Mensch im Tod allein gegenübertreten musste, vor dem er sich zu verantworten hatte. DAS BESONDERE AN UNSERER INSZENIERUNG:Ohne den Charakter des Werkes zu verletzen, schafft es diese Inszenierung, die streng erzkatholische Sichtweise auf eine konfessionsübergreifende Basis zu heben. Es geht um das, was das Leben ausmacht: Miteinander – Empathie – Rücksicht – Wertschätzung – Liebe – Vertrauen. Letztlich kann das auch wieder das „Göttliche“ sein.