Diese Veranstaltung ist schon vorbei
inatura Science - Café  „Sündenböcke und Brunnenvergifter "

Wann:

Do 14. Okt 2021, 18:00

Wo: Remise, Raiffeisenplatz 1, Bludenz

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

  • Eintritt: Kostenlos

Homepage:

Eingetragen von: inatura

"Verschwörungsspekulationen in Krisenzeiten und Pandemien vom Altertum bis zur Gegenwart“

Donnerstag, 14. Oktober 2021, 18 Uhr
inatura Science-Café mit Dr. Johannes Preiser-Kapeller, Österr. Akademie d. Wissenschaften
Café Remise, Raiffeisenplatz 1, Bludenz

Wie haben sich die Menschen im Mittelalter Wetterkatastrophen oder große Seuchenausbrüche erklärt? War es eine Verschwörung des vermeintlich bösen Nachbarvolkes oder gar der Zorn der Götter? Woher kommt der Begriff „Sündenbock“? Und wie gehen Menschen in unserer Zeit mit derartigen Ereignissen um? Dr. Preiser-Kapeller spannt in diesem inatura Science-Café den Bogen von der Zeit des alten Orients in unsere aktuelle Situation und zeigt, wie sich Menschen auf die Suche nach Erklärungen für Naturkatastrophen und Extremereignissen gemacht haben.

Dr. Johannes Preiser-Kapeller ist Leiter der Arbeitsgruppe Byzanz im Kontext am Institut für Mittelalterforschung/Abteilung Byzanzforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und unterrichtet an der Universität Wien. Einer seiner Forschungsschwerpunkte liegt in der Umwelt- und Klimageschichte des Mittelalters. Dr. Preiser-Kapeller gelingt es, sein Forschungsgebiet in anschaulicher Weise zu vermitteln. Im Jahr 2012 wurde er dafür mit dem Werner-Welzig-Preis der Österreichischen Akademien der Wissenschaft ausgezeichnet.

Teilnahme kostenlos
Begrenzte Teilnehmerzahl
Nur gegen Voranmeldung unter naturschau@inatura.at oder T +43 676 83306 4770 und unter Einhaltung der aktuell vorgeschriebenen Corona-Schutzmaßnahmen

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für: