Die Arbeit als Quell der Freude

Wo: Café Korb - Art Lounge, Brandstätte 9, 01. Innere Stadt, Wien

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

  • Eintritt: Kostenlos

Homepage:

Eingetragen von: officexep

Die Arbeit als Quell der Freude
Der österreichische Autor und Coach Peter Gruber veröffentlicht sein neues Buch „Phil und Sophia entdecken die Freude: Eine Erzählung über die gute Arbeit“

Jeder kennt das Wort Arbeitsfreude. Doch bei weitem nicht alle Menschen haben eine Arbeit, die ihnen auch Freude macht. Das muss nicht sein, findet der Coach und Verhaltenstrainer Peter Gruber, der als erfolgreicher Unternehmensberater den Schwerpunkt seiner Tätigkeit der Reduktion von Angst und dem Aufbau von Vertrauen in Unternehmen widmet. Jetzt hat Gruber, Autor zahlreicher Sachbücher, die Quintessenz seiner Thesen zur Arbeitsfreude in einem neuen Buch zusammengefasst.

In „Phil und Sophia entdecken die Freude: Eine Erzählung über die gute Arbeit“ (Echo Media Buchverlag, 144 Seiten) schickt Gruber zwei junge Werktätige in die Arbeitswelt und lässt sie dort die Fähigkeiten finden, die ein gutes Miteinander ermöglichen, damit auch das Erbringen von Höchstleistungen mit Begeisterung, Spaß und Freude verbunden ist. Der Autor erhält bei seinem neuen Werk prominente Unterstützung. Der Mediziner und Theologe Johannes Huber schrieb das Vorwort und steuerte „Gedanken über das Gute“ bei.
Peter Gruber über die Beweggründe für sein neues Buch: „In den vergangenen 25 Jahren als Verhaltenstrainer und in der Arbeit mit mehr als 50.000 Menschen ist mir klar geworden, was die Grundmuster für ein sozial gesundes Miteinander sind. Es war mir ganz wichtig, erzählend und eingebunden in eine Geschichte das wiederzugeben, was ich erlebt habe, wie Arbeit gut sein kann. Die neugierigen jungen Protagonisten Phil und Sophia entdecken, was ich erfahren durfte: Ein Unternehmen, in das die Menschen am Morgen gerne hineingehen und aus dem sie mehr Kraft gewinnen als sie an Energie einbringen.“

Mag. Peter Gruber, Jahrgang 1953, absolvierte zu Beginn seiner Laufbahn ein Wirtschafts-Studium in Graz und war anschließend 19 Jahre als Führungskraft in internationalen Unternehmen tätig. Seit 1996 ist er zertifizierter Unternehmensberater, wobei es ihm vor allem um die Optimierung der betrieblichen Kultur geht. Gruber zählt sich zur philosophischen Schule des Unternehmensberaters, Psychoanalytikers und Jesuitenpaters Prof. Rupert Lay. Zu seinen Auftraggebern zählen große Firmen und Institutionen wie Generali, Infineon und Raiffeisen; die SVA und die Polizei Hamburg. 2010 wurde ihm der Berufstitel Professor verliehen.
2002 veröffentlichte Gruber mit „Die Kunst der Aggression“ (Langen Müller/Herbig-Verlag) sein erstes Buch. Seither sind neun weitere Titel hinzugekommen, wobei die nächsten Projekte bereits feststehen. Der Autor will seine aktuelle Geschichte „Phil & Sophia entdecken die Freude“ mit drei weiteren Erzählungen fortsetzen. 2022 soll „Phil & Sophia erkennen das gute Leben“ erscheinen, gefolgt von „Phil & Sophia erlernen das gute Führen (2023) und „Phil & Sophia finden die gute Beziehung“ (2024; alles im Echo Media Buch Verlag).
Peter Gruber ist nicht nur als Autor und Unternehmensberater aktiv. Er hält auch Führungskräfte-Lehrgänge und Seminare ab, mit Titeln wie „Konfliktfähigkeit & Streit-Kultur – Dialektik Spezial-Seminar“. In Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer Österreich bietet er für Firmen Fragebogen-Erhebungen zum Thema „Das Unternehmen als Kraftfeld – Erfolgsfaktor Freude“ an.

In Kooperation mit Echo Media Verlag.
Erhältlich unter: http://www.echomedia-buch.at/de/buecher/4282