Der verlogene Heurige

Wo: Wels Stadttheater, Kaiser-Josef-Platz, Wels Stadt, Oberösterreich

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

Homepage:

Eingetragen von: stefan879

Der verlogene Heurige und andere Kalamitäten.
Do., 19.11. 2020, Stadttheater Wels, 19.30 Uhr
A (G1), CRO

Karl Markovics, Rezitation.
Peter Gillmayr, Kathrin Lenzenweger, Violine.
Guntram Zauner, Kontragitarre
Andrej Serkov, Schrammelharmonika
Aufführung: Agentur Outside Eye

Wie uns das Leben den Garaus machen kann, noch bevor es eigentlich zu Ende ist, davon handeln die Geschichten des heu- tigen Abends. Von den kleineren und größeren Kalamitäten rund um die Grundbedürfnisse der leiblichen und seelischen Existenz. Vom Gegenüber (Anton Kuh), von den Abscheu- lichkeiten der Sprache (Karl Kraus), von schlechter Bedienung (Alfred Polgar), vom zu Guten und zu Vielen (Friedrich Tor- berg), vom zu Schlechten und zu Wenigen (Ernst Jandl), von verlorenen Träumen (Felix Salten), von der Begierde (Peter Altenberg) und überhaupt von allerlei Schicksalsschlägen. Oder auch einfach nur vom Pech.
Doch lasst nicht alle Hoffnung fahren! Dort, wo sich der Spaß aufhört, liegt nur das eine Ende der göttlichen Komödie: Die Hölle des Alltags. Das andere ist der Himmel der Unbetei- ligten. Und den bevölkern Sie, geschätztes Publikum.
„Genießen Sie also den Abend, solange er dauert. Denn schon bald wird Ihnen wieder der raue Alltag ins Ange- sicht blasen. Vielleicht ist es Ihnen ein kleiner Trost, wenn ich Ihnen sage: Mir geht es ebenso“. Karl Markovics, 2017

Eintritt:
42,00 | 35,00 | 33,00 | 29,00 | 22,00

Info:
Stadt Wels
Dst. Veranstaltungsservice und VHS
vas@wels.gv.at
+43 7242 235 7040
Kartenvorverkauf: www.oeticket.com