Wo: Aula am Campus der Universität Wien, Spitalgasse 2, 1090 Wien, 09. Alsergrund, Wien

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

  • Eintritt: Kostenlos

Eingetragen von: UniWienCampus

Obwohl wir hauptsächlich mit unseren Ohren hören, reagiert unser Körper in vielfältiger Weise auf Musik: Wir kriegen Gänsehaut, wir schwitzen, unsere Herzen schlagen schneller. Wenn wir Rhythmen hören, ist auch das motorische System im Gehirn aktiviert, und das Gehirnsystem, das uns Freude am Essen signalisiert, ist auch dann aktiv, wenn wir besonders schöne Momente in der Musik erleben. In einem gemischten Format werden die physiologischen und psychologischen Korrelate des Musizierens und Musikhörens vorgestellt und aktiv dem Publikum nähergebracht. Dazu wird ein Vortrag ergänzt von der Möglichkeit, an mehreren Stationen bestimmte physiologische Korrelate selbst zu messen, insbesondere Hautleitwerte, Herzfrequenzen, und Gehirnwellen. Besucher*innen werden nach der Veranstaltung ein erhöhtes Bewusstsein darüber haben, welche körperliche und psychologische Vorgänge stattfinden, wenn z.B. Weihnachtslieder gehört werden, und wie diese von Filmkomponisten und Sounddesignern genutzt werden, um erwünschte Reaktionen beim Filmeschauen oder auf bestimmte Produkte zu erzeugen.