Blade.Unwichtig

Ein Mash-up inspiriert von Werner Schwabs „ÜBERGEWICHT, unwichtig: UNFORM“ und Ridley Scotts „Blade Runner“
Uraufführung

Irgendwann, in einer dystopischen Zukunft, hängen in einem österreichischen Landgasthaus grausige österreichische Figuren ab, und verbringen ihre Lebenszeit damit, sich gegenseitig bis zum Äußersten zu beflegeln. Plötzlich betritt ein auffallend schönes, aber fremdes Paar die Szene, um ein Abendmahl einzunehmen. Allein durch ihre Anwesenheit lösen die beiden nicht nur Bewunderung und Entzücken bei den einheimischen Gästen aus, sondern mit der Fortdauer des Abends auch Unmut, Neid und abgrundtiefen Hass. Als ein arbeitsunfähiger Androiden-Jäger die bedrohliche Mission der beiden erkennt, nimmt eine saukomische Eskalation ihren unaufhaltsamen Lauf.

Regie und Konzept: Ernst Kurt Weigel

Choreografie: Leonie Wahl

Performance: Kristina Bangert, Yvonne Brandstetter,
Sophie Resch, Kajetan Dick, Gerald Walsberger und
Ernst Kurt Weigel

Komposition: b.fleischmann

Bühne und Kostüme: Devi Saha

Regieassistenz: Christina Berzaczy

Licht und Ton: Julian Vogel

Produktionsleitung/Presse: Monika Bangert / Simon Hajós

Social Media: Nadine-Melanie Hack

Hospitanz: Ariana Richtmann

das.bernhard.ensemble digital:
Alle Dienstag-Vorstellungen werden zeitgleich in voller Länge und live über unsere Vimeo-Plattform ins Netz gestreamt.

Koproduktion DAS OFF THEATER / das.bernhard.ensemble