bilder.worte.töne 20. 10. 2021

Wo: Osteria Allora, Wallensteinplatz 5-6, 20. Brigittenau, Wien

Altersbeschränkung: Ab 16

Ticket-Information:

  • Eintritt: Kostenlos

Eingetragen von: ursulapfeiffer

Mechthild Brebera (La BreM) – Acrylbilder, Manuela Eibensteiner – Ölmalerei
Jana Beck – „Glückspille mit Nebenwirkungen“ – Roman
Karin Leroch – „Aus dem Gleichgewicht“ – Kurzgeschichten
Ausstellung bis 18. November 2021

Konfrontation mit Kunst und Literatur von zwei Malerinnen und zwei Autorinnen!
Am 20. Oktober sind die Malerin Manuela Eibensteiner und die Autorin Jana Beck aus Oberösterreich wieder bei bilder.worte.töne vertreten. Mechthild Brebera zeigt einige ihrer Werke und Karin Leroch liest ihre Kurzgeschichten.

Manuela Eibensteiner zeigt eine Reihe von Ölbildern in kräftigen Rottönen, die die Farben des Herbstes einfangen. Es sind beispielsweise Impressionen aus der Natur, Bäume, Blumen, Blätter, Zweige oder die Stimmung vor einem Sturm.

Mechthild Brebera hat aus ihren zahlreichen Werken jene ausgewählt, die zum Nachdenken anregen sollen. Themen sind Angst, Gewalt, Streit unter Paaren, Versöhnung, Plastik im Meer und die Gefahr von Viren.

Im Roman von Jana Beck geht es um drei Frauen, die in einer Firma arbeiten, die immer tiefer in die roten Zahlen rutscht. Als ihnen eine Pille angeboten wird, die alle Sorgen vergessen lässt, greifen sie zu. Doch der Hersteller verfolgt dunkle Pläne, und bald folgt das böse Erwachen.

Karin Leroch liest Kurzgeschichten, in denen scheinbar „normale“ Alltagssituationen ins Skurrile abdriften. „Im Wartezimmer“, „Mitbewohnerin gesucht“, „Jovankas Baby“ und „Crazy Day“ sind dadurch charakterisiert, dass bei den handelnden Personen etwas aus dem Gleichgewicht gerät.