10. Sommeroper im Amthof - Jubiläumskonzert

Wo: Bamberger Amthof, Amthofgasse 5, Feldkirchen, Kärnten

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

  • Abendkasse: €22,00
  • Vorverkauf: €20,00
  • Studenten: €15,00
  • Studenten Vorverkauf: €13,00
  • Schüler: €4,00
  • Familien: €41,00
  • Buchungsgebühren können anfallen

Eingetragen von: JohannesHanel

10. Sommeroper im Amthof

Jubiläumskonzert
19. August 2021 – 20.30 Uhr

mit
Iza Kopec, Sopran
Ulla Pilz, Sopran und Moderation
Armin Gramer, Countertenor
Juraj Kuchar, Tenor
Martin Mairinger, Tenor
Johannes Hanel, Bariton
Nana Masutani, Klavier

Mit der Gründung der „Sommeroper im Amthof“ im Jahr 2012 wollten wir ein wenig dazu beitragen, dem Kärntner Publikum sowie auch den Gästen, die in Kärnten ihren Urlaub verbringen, auch im Sommer Opern- und Operettenaufführungen zu bieten.
Da es damals in der ganzen Region im Sommer kein Musiktheater gab, wollten wir diese Lücke schließen, und zwar mit klein besetzten Stücken auf professionellem Niveau. Begonnen hat alles mit der Oper „Rita“ von G. Donizetti im Jahre 2012.
Es folgten
„Die schöne Galathée“ (Franz von Suppé) – 2013,
„Das Bildnis der Manon“ (Jules Massenet) – 2014,
„Der Apotheker“ (Joseph Haydn) – 2015,
„Demetrius und Polibius“ (Gioacchino Rossini) – 2016,
„Julia und Romeo“ (Nicola Vaccai) – 2017
„Die alte Jungfer und der Dieb“ (Gian Carlo Menotti) – 2018
„Gianni aus Paris“ (Gaetano Donizetti) – 2019
„Caterina“ (Carlo Coccia) – 2020

und schließlich „Philemon und Baucis“(Charles Gounod) in diesem Jahr.

Mit großer Freude konnten wir feststellen, dass das Interesse an unseren Aufführungen von Jahr zu Jahr immer größer wurde. Heuer begehen wir mit unserer 10. Sommeropernproduktion ein Jubiläum.
Am 19. August möchten wir dieses mit einem Konzert feiern und einen keinen Rückblick auf unsere bisherigen Aufführungen bieten.
Es sollen jedoch nicht nur Ausschnitte aus den Opern der vergangenen Jahre zur Aufführung kommen. Wir möchten unserer Ensemble auch mit Arien und Szenen vorstellen, die bisher nicht bei der Sommeroper zu sehen und zu hören waren.

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für: