ROTE BRILLE – Kammerkonzert mit IMPROVISATION-GEWINNERN

Wo: Roter Salon der OESTIG, Wipplingerstraße 20, 1010 Wien, 01. Innere Stadt, Wien

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

  • Freie Spende: €5,00
  • Nur Abendkassa

Homepage:

Eingetragen von: Roter Salon der OESTIG LSG

Er wirkt innerhalb der Rote-Brille-Konzertreihe stets wie der Schalk, der es wagt, in die Welt der geheiligten Kompositionen neuer klassischer Musik einzudringen: Autor und Komponist WALTER BACO. Denn er improvisiert ganz frei an seinem Klavier, so wie es normalerweise Jazz-Musiker machen. Zwei von drei Wettbewerbssiegern des von BACO selbst initiierten Musik-Improvisationswettbewerbs „Impro-Parcours“, die unter 24 teilgenommenen Einzelkünstlern oder Ensembles verschiedener musikalischer Genres reüssiert haben, zeigen, dass dies auch andere klassische Musiker reizt: das 2020 gegründete „trio bunt“, bestehend aus Fagottistin JOHANNA MARIA MAYR, Violinistin XENIA RUBIN und Cellistin NADJA STIEGLER; sowie das abstrakte „duo clearobscure“ mit Slowenin ALEKSANDRA BAJDE (Stimme, Klavier, Objekte) und dem Türken EMRE SIHAN KALELI (Klavier), das Improvisation und Komposition neben performativen Elementen wie Gesten und Bewegungen verbindet.

Dass der Jazz-bekannte Saxofonist aus der Ukraine, ANDREJ PROZOROV, ein weiterer Gewinner ist, verwundert weniger, da beim Jazz die Improvisationsfähigkeit Voraussetzung ist. Aber auch hier trennt sich bekanntlich der Weizen von der Spreu.

Der Preis besteht aus einem Auftritt im Rahmen der „Roten Brille“-Reihe im Roten Salon der OESTIG LSG, die Interpreten und Komponisten zusammenführt und neue Tendenzen der Neuen Musik aufspürt. Sie wird stets von einem von vier Komponisten kuratiert, und da nun WALTER BACO an der Reihe war, stellte er sein Programm für diesen Zweck zur Verfügung. BACO selbst wird den Abend mit einer poetischen Kurz-Performance eröffnen.

Weiterführende Info auf www.rotersalon.at
Freie Spende
Reservierungen unter: rotersalon@oestig.at