Diese Veranstaltung ist schon vorbei
Musikalische Lesung: LIEBE

Wann:

Fr 4. Sep 2020, 18:00

Wo: kunstGarten, Graz Stadt, Payer-Weyprecht-Str. 27, Graz Stadt

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

  • Vor Ort: €9,00
  • Buchungsgebühren können anfallen

Homepage:

Eingetragen von: irmi Horn

Aspekte des Phänomens – literarische Annäherung an ein immer aktuelles Thema mit Publikationen der GAV- Literatinnen Anita C. Schaub und Barbara Rieger, musikalisch begleitet von Vogelstimmen …

Konzept, Organisation, Moderation: Hildegard Kokarnig

Anita C. Schaub
Geb. 1959 auf Bermuda, aufgewachsen in Kärnten, lebt in Wien. Magisterstudium, Pädagogische Akademie; Promotion im Fachgebiet Frauenforschung. Schreibpädagogin („Wr. Schreibpädagogik“); Poesietherapie.
Mitglied des österr. Schriftstellerverbandes, der GAV und des Literaturkreises Podium. Schreibworkshops; Projektkonzeptionen; interdisziplinäre Projekte mit Schwerpunkt Frauenkunst und –literatur; Gründerin und Obfrau von kulturELLE – Verein zur Förderung von Frauenkunst und –kultur; Lebens-Kunst.
Mehrere Stipendien.
Arbeitsschwerpunkte: Sachbuch, Prosa; Poetryfilm.
Zuletzt: Leben mit Em. Erzählung mit Abbildungen. Edition Libica 2018

Barbara Rieger

Barbara Rieger, geboren 1982 in Graz, Absolventin der Leondinger Akademie für Literatur., lebt als Autorin und Schreibpädagogin im Almtal (Oberösterreich).
Gemeinsam mit Alain Barbero Herausgeberin des multilingualen Literatur- und Fotoblogs cafe.entropy.at, aus dem die Bücher „Melange der Poesie – Wiener Kaffeehausmomente in Schwarzweiß“ (Kremayr & Scheriau 2017) sowie „Kinder der Poesie – Österreichische AutorInnen in Schwarzweiß.“ (K&S 2019) hervorgingen.
Romandebüt „Bis ans Ende, Marie“ (Kremayr & Scheriau 2018). Ihr zweiter Roman „Friss oder stirb“ erscheint im August 2020.
Vorstandsmitglied des BÖS (Berufsverband Österreichischer SchreibpädagogInnen), Mitglied der GAV (Grazer Autorinnen Autorenversammlung).

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis spätestens 2 Stunden vor Programmbeginn – bei einer Matinée bitte bis zum Vorabend – unter kunstgarten@mur.at oder +43 316 262787