Das Dschungelbuch

Musical von Robert Persché / Frei nach der Erzählung von Rudyard Kipling

Der Urwald ist, wie man weiß, voller Gefahren. Vor allem für Menschen und ganz besonders für Kinder! Zum Glück findet das allein gelassene Menschenkind Mowgli im Wolfsrudel rund um das Oberhaupt Akela eine neue liebevolle Familie und wahre Freunde im gemütlichen, herzensguten Bären Baloo sowie im klugen, umsichtigen Panther Bagheera. Von ihnen lernt Mowgli die Gesetze des Dschungels und die Sprache der Tiere. Sie alle beschützen das mutige Kind und bringen ihm bei, wie man am besten mit durchgedrehten Affen, übermütigen Geiern, marschierenden Elefanten oder der geheimnisvollen Schlange Kaa umgeht. Aber können sie Mowgli auch vor seinem größten Feind, dem Tiger Shere Khan, in Sicherheit bringen? Denn der fürchtet um seine Stellung als Herr- scher des Dschungels und setzt alles daran, Mowgli zu vernichten …

Aus den Erzählungen und Gedichten, die in den beiden "Dschungelbüchern" des britischen Autors Rudyard Kipling in den Jahren 1894 und 1895 erschienen sind, fasziniert die Geschichte des kleinen Mowgli, der im indischen Dschungel von Wölfen großgezogen wird, am meisten. Sie zählt seit Generationen zur beliebtesten Jugendlektüre der Weltliteratur. Die erfolgreichste Version des "Dschungelbuchs", der Zeichentrickfilm von Walt Disney, kam 1967 in die Kinos und begeistert bis heute Groß und Klein. Wir bringen das Musical von Robert Persché auf die Bühne, in dem neun DarstellerInnen 33 Rollen verkörpern. Seine Bühnenadaption hat alles, was ein richtig gutes Musical für die ganze Familie braucht: eine ebenso spannende wie lehrreiche Geschichte, groovige Musik, hinreißende Songs zum Mitsingen, humorvolle Dialoge und umwerfend liebenswerte Charaktere.

Regie führt Igor Pison, der unser Publikum bereits mit seiner Inszenierung von "Der Lebkuchenmann" 2016/ 2017 bezaubert hat.