Radhika Khimji: Shift

Wo: Galerie Krinzinger, Seilerstätte 16, 01. Innere Stadt, Wien

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

  • Eintritt: Kostenlos

Eingetragen von: ChristinaWerner

ORT
Galerie Krinzinger / Showroom
Seilerstätte 16
1010 Wien

ERÖFFNUNG
Dienstag, 30. April 2019, 19 Uhr

AUSSTELLUNGSDAUER
2. Mai – 15. Juni 2019

BESUCHERINFORMATION
www.galerie-krinzinger.at

ÖFFNUNGSZEITEN
Di–Fr 12–18 Uhr, Sa 11–16 Uhr

EINTRITT FREI

Radhika Khimji, geboren 1979 im Oman, spielt mit Oberflächenstrukturen der Bilder, indem sie die Beziehung zwischen Figur und Grund auflöst, um diese als abstrakten, bruchstückhaften Körper neu anzuordnen. Indem Malerei, Zeichnung, Fotografie und Skulptur im Flux sind, kann ein völlig neuer Raum zwischen den vielen Polaritäten entstehen. Khimji entwickelte eine collagenhafte Arbeitsweise, welche durch Körperlichkeit und Materialität des Schaffens- und Dekonstruierungsprozesses geprägt wird, wobei vorgefertigte Idententitätskonstrukte gebrochen werden. Um kulturelle Stereotypen aufzubrechen und zensierte Körper wieder sichtbar zu machen, bedient sich Khimji surrealistischer Elemente.

2017 nahm Radhika Khimji am Artist-in-Residence-Programm der Galerie Krinzinger teil und präsentierte ihre künstlerischen Ergebnisse in der Einzelausstellung Becoming Landscape in den Krinzinger Projekten. Mit ihrer Einzelausstellung „Shift“ werden erstmals ihre neuesten Arbeiten im Kabinett der Galerie Krinzinger präsentiert.

Radhika Khimji (geb. 1979, Oman) lebt und arbeitet in Muscat und London. Abschluss am University College London, London (2007); an der Royal Academy of Arts, London (2005) und an der Slade School of Fine Art, London (2002). Radhika Khimji erhielt den Sir Frank und Lady Short Award (2004). Zu den Residenzen zählen Krinzinger Projekte, Wien (2017) und Qbox Gallery, Tzia (2010). Ausgewählte Einzelausstellungen: On the Cusp, Stal Gallery, Muscat (2018); Becoming Landscape, Krinzinger Projekte, Wien (2017); Of Place and Places, Galerie Sarah, Muscat (2016); Part Deux, Relics and artefacts, Galerie 88, Kolkata (2015); Artefacts from Below, Projekt 88, Mumbai (2014); Found Gesture, Katara Art Center, Doha (2012) und Safe Landings, Barka Castle, Barka (2010). Ausgewählte Gruppenausstellungen: Drawing Biennal 2019, Drawing Room, London (2019); Adventitious encounters, The Whiteleys, London (2018); Drawing Biennial 2017, Drawing Room, London (2017); Of Things Long Forgotten, Siegfried Contemporary, London (2017); Marrakesch Biennale 6, Not New Now, curated by Reem Fadda, Marrakech (2016); Somewhere In-Between, Karavil Contemporary, London (2015–2016); 4. Ghetto-Biennale, Port-Au-Prince (2015); Progress Reports, INIVA, London (2010). Ihre Werke befinden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen, wie der Devi Art Collection, Delhi, Modern Forms, London, Huma Kabakci Collection, Istanbul und in der Franks-Suss Collection, London.

Bildlegende: Radhika Khimji, Overlap, 2019, Oil and photo transfer on wood, 28.5 x 36 cm, Courtesy Galerie Krinzinger and the artist

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für: