Diese Veranstaltung ist schon vorbei
Prinzip Landschaft

Wann:

Di 26. Mär 2019, 19:30–21:30

Wo: ZS art Galerie, Westbahnstraße 27-29, 07. Neubau, Wien

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

  • Eintritt: Kostenlos

Homepage:

Eingetragen von: galerie2

Gruppenausstellung mit Werken von
Walter Angerer-Niketa, Wilhelm Drach, Denise Rudolf Frank, Marie-France Goerens, Mathias Hornung, Josef Pillhofer, Helmut Swoboda, Emil Toman, Heliane Wiesauer-Reiterer, Irene Wölfl, Guido Zehetbauer-Salzer

Zur Ausstellung spricht: Peter Bogner, Friedrich-Kiesler-Stiftung
Ausstellung: 27. 3. bis 22. 5. 2019

Der Begriff „Landschaft“ konzentriert sich hier auf seine philosophisch-kulturwissenschaftliche Bedeutung. Im ursprünglichen Sinne von „freiem Land“ und der indogermanischen Wurzel des Verbes „schaffen“. Im Prinzip geht es also um die subjektive Wahrnehmung und Interpretation einer Gegend als ästhetische Ganzheit. Die Vielfalt des individuellen Landschaftserlebens schafft, insbesondere in dem unablässigen Streben nach Freiheit, eine reichhaltige Basis für Abstraktion und Reduktion.

Fotocredits - courtesy zs art galerie:
Walter Angerer-Niketa, Das Prinzip Landschaft, 2013, Esche, 53 x 23 / 2 x 18 cm
Helmut Swoboda, Gosausee graublau, 2004, Eitempera/Wachsemulsion auf Leinen, 160 x 150 cm

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für: