Nacht ohne Sterne

Wann:

Do 21. Mär 2019, 20:00
Fr 22. Mär 2019, 20:00
Sa 23. Mär 2019, 20:00

Wo: Theater Kosmos - schoeller 2welten shed8, Mariahilfstraße 29, Bregenz, Vorarlberg

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

  • Standard: €22,00
  • Ermäßigt: €19,00
  • Schüler: €9,00
  • Tickets kaufen
  • Buchungsgebühren können anfallen

Eingetragen von: kosmos

NACHT OHNE STERNE
von Bernhard Studlar
Österreichische Erstaufführung

Eine Stadt, irgendwo in Europa. Die Wege ihrer Bewohner kreuzen oder trennen sich für immer in dieser sternlosen Nacht. Ständig heulen die Sirenen, auf den Straßen wird dauerdemonstriert. Zwei Männer werden getötet, einer im Theater, einer auf der Straße; ein Dritter, todkrank, stürzt sich aus dem Fenster. Es geht um Spielschulden und Schuldgefühle, um Existenzängste, um Sicherheit und um die Sehnsucht nach ein wenig Glück. Eine Schauspielerin mit Engelsflügeln rettet den einen und verlässt den anderen, eine Ärztin opfert sich im Beruf auf, ein Mädchen treibt ziellos durch die Straßen. Der Tod gesellt sich zu ihr, gibt ihr den Abschiedsbrief ihres Vaters. Er weiß als Einziger immer was zu tun ist, erledigt seine Arbeit – effizient und professionell. Spät (zu spät) treffen in der „Bar a nox“ (fast) alle aufeinander. Betrunken "spazieren" sie durch den Friedhof ihrer Träume.
In der Morgendämmerung setzt sich die Freiheitstatue zu dem Mädchen. Nach 130 Jahren ist sie auf der Suche nach ein bisschen tatsächlicher Freiheit.
„Nacht ohne Sterne“ erzählt vom Dünnerwerden der Zivilisationsdecke in einer Zeit, in der terroristische Gewalt und soziale Ungleichheit Rechtspopulisten in die Hände spielen und die Gesellschaft sehr zerrissen scheint.

mit Philip Butz, Wini Gropper, Carmen Jahrstorfer, Sabine Lorenz, Philipp Scholz, Sarah Schuchardt, Boris Schumm, Michaela Spänle, Bernd Sracnik, Selina Ströbele, Theresia Wegmann

Regie Hubert Dragaschnig | Bühne/Licht Stefan Pfeistlinger | Kostüme Nicole Wehinger | Musik Herwig Hammerl

Muss sich Kunst rentieren?
Gratis Eintritt plus zehn Euro in die Hand für jede Theaterbesucherin und jeden Theaterbesucher bei der Sondervorstellung von „Nacht ohne Sterne“ am 17. März im Theater KOSMOS in Bregenz.
Am Sonntag den 17. März steht die aktuelle Theater KOSMOS Produktion unter einem ganz besonderen Stern: Wenn sich die Türen des im Vorkloster ansässigen Theaters öffnen, werden BesucherInnen ausnahmsweise nicht zur Kasse gebeten, an diesem Tag werden alle ins Theater eingeladen. Und nicht nur das, nach Vorstellungsende bekommt jeder Besucher, jede Besucherin einen zehn Euro Schein in die Hand gedrückt. Theater mit financial benefit sozusagen.
Mit dieser außergewöhnlichen Aktion wollen die beiden Theatermacher Hubert Dragaschnig und Augustin Jagg auf die Tendenz der radikalen und umfassenden Ökonomisierung unserer Gesellschaft aufmerksam machen. TheaterbesucherInnen sind keine bloßen Konsumenten, so Dragaschnig und Jagg, sondern wichtige AkteurInnen eines Theaterabends, der im besten Fall zum Denken und Handeln anregt und zumindest einen Raum der Diskussion und des Diskurses schaffen kann.Dragaschnig und Jagg laden alle BesucherInnen am Sonntag, den 17. März um 17Uhr bei freiem Eintritt in ihr Theater ein und überreichen ihnen nach der Vorstellung 10 Euro.
Eintritt kann nur mit gültiger Reservierung gewährt werden (www.theaterkosmos.at | E-mail karten@theaterkosmos.at) Falls am Vorstellungsabend noch Plätze frei sind, gibt es die Möglichkeit an der Abendkassa ein gratis Ticket abzuholen. Maximal 2 Reservierungen pro Name

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für: