Maryam Jafri. Wege zur Knechtschaft neu geteert

ORT
TAXISPALAIS Kunsthalle Tirol
Maria-Theresien-Straße 45, 6020 Innsbruck

AUSSTELLUNGSDAUER
9. Februar – 12. Mai 2019

ÖFFNUNGSZEITEN
Di bis So 11 bis 18 Uhr
Do 11 bis 20 Uhr

INFORMATION
https://www.taxispalais.art/

EINTRITT
4 Euro / 2 Euro ermäßigt
3 Euro Gruppen ab 10 Personen pro Person
10% Ermäßigung für Ö1 Club-Mitglieder gegen Vorweis der Mitgliedskarte

EINTRITT FREI
Sonntags und für Menschen mit Behinderungen, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre.

In ihrer ersten umfassenden Ausstellung in Österreich im TAXISPALAIS Kunsthalle Tirol analysiert Maryam Jafri unterschiedliche gesellschaftsbedingte Strukturen mit einer ausgeklügelten und diversifizierten künstlerischen Formensprache. Sie setzt sich mit spezifischen Phänomenen der Macht auseinander und verhandelt diese in verschiedenen Medien wie Fotografie, Video und Installation.

Mit künstlerischem Formenwissen aktivieren die Arbeiten von Maryam Jafri soziale, ökonomische wie politische Strategie der Aneignung und Analyse nicht: Maryam Jafri seziert die gesellschaftsstrukturierenden Komplexe mit einem dezidiert künstlerischen Blick für Gesten, Ästhetiken und Rahmungen. Damit produzieren ihre Skulpturen, Installationen, Videos und fotografischen Arbeiten Dokumente. Ob dabei Detroit Techno, die kommerzielle Verwertung des Fotos einer Skulptur Jafris durch die Agentur Getty Images, Archivfotografien, die den Übergang vom Kolonial- zum Nationalstaat dokumentieren, Haushaltsartikel, die aufgrund von Mängeln oder mangelnder Nachfrage vom Markt genommen wurden, oder Wellness- und BDSM-Praktiken im Fokus von Jafris Recherche stehen, ändert ihre unangenehme Ambiguitäten und unerwünschte Zusammenhänge.

Im Rahmen ihrer ersten institutionellen Einzelausstellung in Österreich und bislang umfassendsten Schau werden auch die eigens für das TAXISPALAIS entstandene Installation „Model 500“ und das „Video Mariam Jafri vs. Maryam Jafri“ (gemeinsam produziert mit der Contemporary Art Gallery, Vancouver) erstmalig präsentiert.

Die Ausstellung „Maryam Jafri. Wege zur Knechtschaft neu geteert“, kuratiert von Nina Tabassomi, ist noch bis 12. Mai 2019 im TAXISPALAIS Kunsthalle Tirol zu sehen.

Bildlegende: Maryam Jafri,, Wellness-Postindustrial Complex (Anxiety, Depression), 2017, Ausstellungsansicht, TAXISPALAIS Kunsthalle Tirol, 2019, Holz, Eierschachtel, Schröpfgläser, Fotografien, Silikon, Akkupunkturnadeln, Reagenzgläser, Papier, Courtesy die Künstlerin und Laveronica arte contemporanea, Modica, Foto: Günter Kresser