Friedrich von FlotowRomantisch-komische Oper in vier Akten ~ Libretto von Wilhelm FriedrichIn deutscher Sprache mit ÜbertitelnLady Harriet führt als Hofdame der englischen Königin zwar ein Leben fernab der Sorgen, aber auch fernab der Abwechslungen. So folgt sie nur allzu gern dem Vorschlag ihrer Vertrauten Nancy, sich gemeinsam als "Martha" und "Julia" auf dem Gesindemarkt von Richmond zu präsentieren, wo sie das Interesse der Pächter Plumkett und Lyonel erwecken. Schneller als gedacht wird aus dem Spaß Ernst, und die beiden Damen müssen auf dem Hof den Dienst antreten. Auch wenn die zwei Frauen zu keinerlei Hausarbeit zu gebrauchen sind, verzaubert Martha Lyonels Herz mit einer "Letzten Rose". Noch in der ersten Nacht gelingt es den Frauen, den Hof fluchtartig zu verlassen. Als Lyonel während eines königlichen Jagdausflugs seiner entflohenen Dienstmagd begegnet, streitet Lady Harriet heftig ab, ihn zu kennen, und lässt ihn gar verhaften. Da stellt sich heraus, dass auch Lyonel von Adel ist, und nun hätte sie nichts mehr gegen eine Verbindung. Bis es soweit ist, muss sie einmal mehr auf dem Markt von Richmond als Dienstmagd dem höfischen Glanz entsagen. Mit der 1847 in Wien uraufgeführten "Martha" gelingt Friedrich von Flotow das Glanzstück, eleganten Esprit, charmanten Witz und tiefempfundenes Gefühl gekonnt miteinander zu verschmelzen. 37 Jahre lang war "Martha" vom Spielplan der Oper Graz entschwunden – ihre Rückkehr inszeniert Peter Lund, der mit seiner phantasievollen "Zirkusprinzessin" das Publikum verzauberte und nun das Changieren zwischen Realität und Wunschbild spürbar werden lässt.Musikalische Leitung: Robin Engelen, Marius BurkertInszenierung: Peter LundChoreografie: Sascha PieperBühnenbild: Ulrike ReinhardKostüme: Daria KornyshevaLicht: Peter LundDramaturgie: Bernd KrispinChor: Bernhard SchneiderMit: Tetiana Miyus, Anna Brull, Wilfried Zelinka, Martin Simonovski, Ilker Arcayürek, Peter Kellner, Andreas Mattersberger