DAS PHANTOM DER OPER mit Weltstar Deborah Sasson

Wo: Congress Innsbruck, Saal Tirol, Rennweg 3, 6020 Innsbruck, Innsbruck, Tirol

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

  • Kategorie 1: €67,00
  • Kategorie 2: €59,00
  • Kategorie 3: €51,00
  • Kategorie 4: €45,00
  • Kategorie 5: €40,00
  • Rollstuhlplatz: €13,00
  • Tickets kaufen – 0732 / 22 15 23
  • Buchungsgebühren können anfallen

Eingetragen von: KDS

Das erfolgreiche Tournee Musical mit Weltstar Deborah Sasson ist zurück mit Axel Olzinger als Phantom und Stargast Uwe Kröger in der Rolle des Persers

Auf über 450 Bühnen Europas ist „Das Phantom der Oper“ des Autoren Teams Deborah Sasson und Jochen Sautter seit 2010 von Zuschauern und Kritikern begeistert aufgenommen worden. Damit ist diese deutschsprachige musikalische Neuinszenierung, die zum 100.Geburtstags des 1910 von Gaston Leroux geschriebenen Romans „Le Fantôme de l'Opéra“ entstand, eine der erfolgreichsten Tournee Musicalproduktionen Europas. Das Musical hebt sich von allen bisherigen musikalischen Interpretationen des Literaturstoffes ab, indem es sich näher an die Romanvorlage hält und in Teilen der Musik, die Deborah Sasson komponierte, bekannte Opernzitate einbindet.

Die Rolle der Christine interpretiert die Bostoner Sängerin und Echo Klassik Preisträgerin Deborah Sasson selbst. Das Phantom wird von Axel Olzinger gespielt, der in zahlreichen Musicalproduktionen in Berlin, im Londoner Westend und auf österreichischen Bühnen zu erleben ist. Stargast dieser Produktion ist Uwe Kröger, der seit seinem Durchbruch in der Rolle des Todes in der Welturaufführung von Elisabeth die Herzen des Publikums eroberte. Ein großes Ensemble ausgewählter Sänger, Tänzer und Schauspieler aus dem deutschsprachigen Raum wird von einem 18-köpfigen Orchester live begleitet. Interaktive Videoanimationen entführen den Zuschauer direkt in das mysteriöse Geschehen in der Pariser Oper. Traum und Wirklichkeit verdichten sich zu einem undurchsichtigen und geheimnisvollen Ganzen. Sie erleben das Phantom der Oper auf noch nie dagewesene Art und Weise!

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für: