VERONIKA SCHUBERT | Kein falsches Wort

Die Filmemacherin und bildende Künstlerin Veronika Schubert (*1981, Bregenz) arbeitet seit ihrer Jugend konsequent mit dem Material Sprache. Im Mittelpunkt der Ausstellung im Bildraum Bodensee steht Schuberts Beschäftigung mit den Strukturen alltäglicher Kommunikation. In ihren sorgfältig animierten Trickfilmen unterzieht die Künstlerin diverse Fernsehformate und
-genres - von Kriegsberichterstattung, Soap Operas bis hin zu den Regionalnachrichten – einer sozialkritischen, mitunter humorvollen Analyse.

Dauer der Ausstellung: 5. Oktober bis 8. November
Finissage + Artist Talk: Donnerstag, 8. November um 19 Uhr

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für: