So viele Jahre lieb ich dich

Wo: kunstGarten, Payer-Weyprecht-Str. 27, Graz Stadt, Steiermark

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

  • Normalpreis vor Ort ohne Führung: €1,00
  • Normalpreis vor Ort/Führung: €7,00
  • Buchungsgebühren können anfallen

Homepage:

Eingetragen von: kunstGarten

SO VIELE JAHRE LIEB ICH DICH
Arbeiten von Reni Hofmüller, Andrea Pierus, Edith Temmel und Peter Liebmann - Installationen, Skulpturen, Bilder
Ausstellungseröffnung mit SR Dr. Günter Rieglers Vertretung, Dr.in Edith Risse.
Die KünstlerInnen verhandeln in ihren Arbeiten - Installationen, Skulpturen, Bilder - die aus ihrer eigenen Erfahrung gesammelten Eindrücke ihnen wichtige substantielle Momente der Erkenntnis: die Beziehung zu Natur, Kunst, Gesellschaft, Geschichte – besonders hinsichtlich der letzten 100 Jahre menschlichen Fortschritts, Einführung der 1. Republik in Österreich – die Leidenschaften und Leiden, das empathische Verständnis, Verantwortlichkeit und Engagement … Achtlosigkeit und Haltung, Menschenwürde … Erfüllung. Was lieben wir, schätzen wir, wie haben wir es erreicht, wie pflegen wir es? Was hat die Mitwelt damit zu tun?

Edith Temmel schreibt zu ihren „Glasflügel-Objekten“:

Es waren die Flügel der Zikaden, welche mich vor vielen Jahren auf die Idee brachten, Flügelobjekte entstehen zu lassen.
Am Strand von Kreta findet man in großen Mengen solche kleine durchscheinende Flügel im Sand, wenn die Paarungszeit vorüber ist. Die Zikade selbst war verschwunden.
Mein erstes Objekt , ein Miniatur-Windrad, bestand aus einem Weinkorken, einem Strohhalm und mehreren Zikadenflügeln.
Meine Glasflügel-Objekte aus Plexiglas, Sicherheitsglas und Gießharz sind Relikte, Erinnerungen an alte Mythen oder biblische Motive verschiedenster geflügelter Mittlerwesen zwischen Himmel und Erde.
Michelangelos Engel jedoch entbehren der Flügel (z.B. die Posaunenbläser in der Sixtinischen Kapelle). Wieso? Waren ihnen die Flügel abgefallen? Nach dem Posaunenkonzert wie einen Umhang abgelegt? Weggeworfen? Entsorgt? Als nutzlos empfunden?
Ich habe sie aufgelesen, die Flügel. Vielleicht kann man sie eines Tages wieder verwenden, um die realistische Wirklichkeit der Erd- und Menschenwelt ein bisschen transparenter zu machen.

* Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung bis spätestens 2 Sunden vor Beginn - bei der Vernissage - unter 0316 262787 oder kunstGarten@mur.at, beim Opening ist der Eintritt FREI!.

Open Air!