Wo: Kunstmuseum Liechtenstein, Städtle 32, Vaduz

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Homepage:

Eingetragen von: Kunstmuseum Liechtenstein

mit Jochen Kienzle, Kienzle Art Foundation

Franz Erhard Walther, Preisträger des Goldenen Löwen der Biennale Venedig 2017, kommt für ein Künstlergespräch ins Kunstmuseum Liechtenstein. Im Rahmen der Ausstellung Sammlung Kienzle tauscht sich der Künstler mit Sammler Jochen Kienzle über sein Werk aus.
Das Kunstmuseum Liechtenstein lädt alle Interessierten herzlich zu der Veranstaltung ein.

Seit mehr als zehn Jahren sind Leihgaben der in Berlin beheimateten Sammlung Jochen Kienzle im Kunstmuseum Liechtenstein zu sehen. Die im Oktober 2017 eröffnete Ausstellung Sammlung Kienzle vereint nun erstmals ein grösseres Konvolut an Dauerleihgaben und stellt die Sammlung in ihrer besonderen thematischen Struktur vor.

Eine Schlüsselrolle zu deren Verständnis
spielt Franz Erhard Walther
(* 1939). Dessen Werk beinhaltet im Kern einen experimentellen Ansatz, der die tradierten Kriterien für Kunst ignoriert und eine konsequente Untersuchung über das Verhältnis von Bild (Malerei) und Körper (Bildhauerei) darstellt. Bereits Ende der 1950er-Jahre befragte Walther das Gemälde auf seine bildhafte Verbindlichkeit und wandte sich wenige Jahre später ganz davon ab, um dem Körper und dem Prozess in seinem Werk Raum zu geben. So entstanden die berühmt gewordenen Installationen aus Stoff, die stets auf den menschlichen Körper ausgerichtet sind und seine (Selbst-)Erfahrung im Raum ermöglichen und „Aus-Stellen“. In der Sammlung Jochen Kienzle wie auch in der aktuellen Ausstellung ist Franz Erhard Walther mit Werken aus allen Schaffensphasen vertreten.