Jazz&: Vincent Pongracz Synesthetic Quartet

Wo: Spielboden, Rhombergs Fabrik - Färbergasse 15, Dornbirn, Dornbirn

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

  • Vorverkauf: €12,00
  • Abendkassa: €15,00
  • v-ticket Dornbirn – 0043 5572 22188
  • Buchungsgebühren können anfallen

Eingetragen von: Spielboden Dornbirn

Vincent Pongracz (clarinet, composition)
Peter Rom (guitar)
Manu Mayr (bass)
Andreas Lettner (drums)

Das neu formierte Quartett des ausgezeichneten (SKE Publicity Preis) Komponisten und Klarinettisten Vincent Pongracz bewegt sich am Puls der Zeit.

Mit Manu Mayr (5K HD, Kompost 3…), Andreas Lettner (Namby Pamby Boy, Lylit…) und Peter Rom (Rom Schaerer Eberle, Fuzz Noir) ergibt sich eine interessante Konstellation, die die gegenwärtige Energie der Szene in Wien sehr gut wiedergibt. "Austrian Sounds" fand folgende Worte für eines der ersten Konzerte des Quartetts in Berlin: "(...) Die frischen & klugen Kompositionen des Bandleaders Vincent Pongracz mit ihren liebenswerten Melodien, vielschichtigen Referenzen und Grooves erzeugen live ein buntes Kopfkino und zaubern durch Überraschung, Klangexperiment und kreative Virtuosität ein Lächeln in die Gesichter des Publikums. Den Vieren dabei zuzusehen, macht ziemlich viel Spaß (…)"

„jung – wild – anarchistisch – kreativ – gekonnt“ (Mathias Rüegg über Vincent Pongracz)

„…hier sind einige der besten jungen Kräfte der heimischen Szene zugange…“ (Falter)