Diese Veranstaltung ist schon vorbei
Heimarbeit - Wirtschaftswunder am Küchentisch

Wann:

Do 3. Mai 2018, 18:00

Wo: Wifi, Bahnhofstraße 24, Dornbirn, Dornbirn

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

  • Eintritt: Kostenlos

Eingetragen von: Stadtmuseum

VORTRAG
Von Arbeiterinnen und Fabrikantinnen auf der anderen Seite des Rheins
von Jolanda Spirig, Autorin zahlreicher kulturhistorischer
Publikationen zur Ostschweiz
Sie strickten Socken für die Schweizer Armee, schnitten am Küchentisch kostbare Stickereien aus, nähten Schürzen und feine Blusen mit rauen Händen: Die Ostschweizer Textil- und Heimarbeiterinnen waren nicht auf Rosen gebettet, ganz im Gegensatz zu den Fabrikantinnen Josy Geser-Rohner (Jacob Rohner AG) und Alice Kriemler-Schoch (AKRIS).

Der Vortrag findet im Rahmen der Sonderausstellungen "Heimarbeit - Wirtschaftswunder am Küchentisch" im Stadtmuseum Dornbirn und im Angelika Kauffmann Museum in Schwarzenberg statt.

Während im Stadtmuseum Dornbirn der Fokus auf der Heimarbeit im Rheintal liegt, stellt das Angelika Kauffmann Museum in Schwarzenberg die Bregenzerwälder Zusammenhänge in den
Mittelpunkt.
In engem Austausch mit dem Archiv für Frauen-, Geschlechter- und Sozialgeschichte Ostschweiz entstand in Dornbirn eine Mitmachausstellung, die von den Erinnerungen, Fotos und Objekten
ehemaliger Heimarbeiterinnen lebt.
Das Gesamtsystem Heimarbeit wird als Teil der modernen industriellen Produktion nach 1945 aufgefasst.
Damit erscheint die europäische Industrieregion Rheintal samt ihren überregionalen Verflechtungen in einem neuen Licht.