Wo: Kunstraum Dornbirn, Jahngasse 9 , Dornbirn, Dornbirn

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Eingetragen von: vnredaktion

Thomas Feuerstein arbeitet mit seinen faszinierenden Versuchsanordnungen an der Schnittstelle zwischen künstlerischer Ausdrucksmöglichkeit, angewandter Wissenschaft und praktischer Philosophie. In seinen Projekten verschränkt er Erkenntnisse aus Philosophie, Kunstgeschichte und Literatur mit Biotechnologie, Ökonomie und Politik zu einem künstlerischen Narrativ, welches Fragen nach existentiellen Grundparametern und dem Ursprung des Lebens verhandelt.

Ein raumgreifender Organismus verwandelt den Kunstraum Dornbirn in eine begehbare Skulptur. Bis zu zehn Meter hohe Tentakelarme aus Stahlrohren, Schläuchen, Pumpen und Bioreaktoren wachsen zu einem Oktopoden und formieren sich zu einer Fabrik, die in einem mehrstufigen Prozess aus Gestein Fleisch produziert.
Dauer: bis 2. 9. 2018. Öffnungszeiten: tgl. 10 - 18 Uhr. Info: www.kunstraumdornbirn.at

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für: