Diese Veranstaltung ist schon vorbei

Wann:

Mi 15. Nov 2017, 19:30
Fr 17. Nov 2017, 19:30
Mi 22. Nov 2017, 19:30
Do 23. Nov 2017, 19:30
Fr 24. Nov 2017, 19:30

Wo: Theater in der Josefstadt, Josefstädter Straße 26 1080, 08. Josefstadt, Wien

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Eingetragen von: Oeticket

Bin ich etwa auch ein Antisemit?Ich, der ich immermindestens einen jüdischenAssistenten habe? Gegenüberanständigen Juden gibtes keinen Antisemitismus.(Filitz)Wenn auch die Bedenken, die gegen die Aufführung des Werkes vom Standpunkte der Wahrung religiöser Gefühle der Bevölkerung vorliegen, durch Striche oder Änderung einiger Textstellen immerhin beseitigt werden könnten, so stellt doch das Bühnenwerk schon in seinem gesamten Aufbau durch das Zusammenwirken der zur Beleuchtung unseres öffentlichen Lebens gebrachten Episoden österreichische staatliche Einrichtungen unter vielfacher Entstellung hierländischer Zustände in einer so herabsetzenden Weise dar, dass seine Aufführung auf einer 'inländischen Bühne' wegen der zu wahrenden öffentlichen Interessen nicht zugelassen werden kann. Dem gegenüber kann für die Frage der Aufführung des Bühnenwerkes dessen literarische Bedeutung nicht als entscheidend ins Gewicht fallen. (Aus dem Aufführungsverbot, Jänner 1913)"Professor Bernhardi" ist nicht nur das Schlüsselstück für das jüdische Wien zu Schnitzlers Zeit, es ist bis heute eines der 'österreichischsten' Stücke. Demnach befand die k.u.k. Zensur, aus ihrer Sicht damals sehr richtig, dass "Professor Bernhardi" nicht wegen der 'religiösen Frage' verboten wurde, sondern wegen der "tendenziösen und entstellenden Schilderung hierländischer Verhältnisse".Regie: Janusz KicaBühnenbild und Kostüme: Karin FritzMit: Herbert Föttinger, Florian Teichtmeister, Alma Hasun u.a.

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für: