Diese Veranstaltung ist schon vorbei
MUSAO - Museum auf Abwegen Ottakring / Museum astray Ottakri

Wann:

Sa 16. Sep 2017, 17:00–00:00

Wo: Grundsteingasse, 1160 Wien, Grundsteingasse, 16. Ottakring, Wien

Altersbeschränkung: Alle Altersklassen

Ticket-Information:

  • Eintritt: Kostenlos

Homepage:

Eingetragen von: martina_gasser2002

MUSAO („Museum auf Abwegen Ottakring“) ist eine, in Rahmen des Kunstprojekts „Grundstein”, von KünstlerInnen organisierte Ausstellungsreihe in den Ausstellungsräumen entlang der Grundsteingasse (1160, Brunnenviertel).

KünstlerInnen aus allen Bereichen der bildenden Kunst präsentieren ihre Arbeiten in Galerien, Projekträumen, Ateliers und im öffentlichen Raum.

Im Rahmen der Vernissage und der Finissage finden neben den Ausstellungen in den Kunsträumen, auch Performances und Konzerte im öffentlichen Raum in der Grundsteingasse statt.

MUSAO steht für eine neue Museumskultur, die auf die Menschen zugeht. Weg von der abgeschotteten Museumspolitik in Wien mit hohen Eintrittspreisen und einer Konzentration im Zentrum der Stadt.
Ein Museum außerhalb des Gürtels ist nicht abwegig, sondern bereits mit/in der Grundsteingasse in Ottakring realisiert. Das MUSAO punktet mit freiem Eintritt, bezieht sich auf den öffentlichen Raum (die gesamte Grundsteingasse).

Neben den Ausstellungs- und Projekträumen präsentiert sich „museale Kunst“ im öffentlichen Raum mehr oder weniger offensichtlich für PassantInnen. Aktive und passive Kunstvermittlung inklusive!
Das MUSAO bleibt uns allen auch in Zukunft erhalten – Fortsetzung geplant.

grundstein ist eine von KünstlerInnen organisierte Ausstellungsreihe, die in den Ausstellungsräumen und Ateliers in und im öffentlichen Raum entlang der Grundsteingasse stattfindet.
Bis in die 1990iger Jahre war die Gasse praktisch eine Art verbotene Zone zumindest für Wiens Kunst und Kulturszene. Kaum jemand wagte den Sprung über den Gürtel in die sogenannten Slums von Ottakring. Die einst von Gastgärten, Tanzsälen, Varietés und Gastronomie geprägte Gasse war finster. Die Gassenlokale waren verwaist bzw. entfremdet. Kreative siedelten sich an und der Gasse wurde wieder Leben eingehaucht. Die daraus entstandenen Kunsträume, Galerien und Ateliers machen die Grundsteingasse zweimal jährlich für je zwei Wochen zur Kunstflaniermeile.
KünstlerInnen aus allen Bereichen der bildenden und darstellenden Kunst werden ihre Arbeiten in den Galerien, Projekträumen und Ateliers sowie im öffentlichem Raum präsentieren.

Im Rahmen der Vernissage finden neben den Ausstellungen in den Räumen auch Performances und künstlerische Darbietungen im öffentlichen Raum in der Grundsteingasse statt.

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für: