Mariazeller Advent

Der Mariazeller Advent ist Österreichs größter traditioneller Adventmarkt und begeistert seine Besucher mit einer breiten Palette an traditionellem Kunsthandwerk, regionalen Köstlichkeiten, Erlebnis-Stationen, musikalischen Angeboten, dem einzigartigen "Mariazeller Christkindl-App" und vielem mehr. Bereits bekannte Symbole des Mariazeller Advents sind der große Adventkranz mit 12 Meter Durchmesser und 6 Tonnen Gesamtgewicht vor der einzigartigen Kulisse der Mariazeller Basilika, die Mechanische Krippe mit 130 beweglichen Figuren, das 5 Meter hohe, begehbare Lebkuchenhaus, gefertigt aus einer Tonne Honiglebkuchen, u.v.m. Ein besonderes Erlebnis ist die Anreise mit der „Himmelstreppe“ – dem neuen Zug der Mariazellerbahn – durch eine wild-romantische Winterlandschaft. Veranstalter des Adventmarktes ist die Mariazeller Land GmbH, die jeden Sommer auch die „Mariazeller Bergwelle“ auf der Bürgeralpe sowie zahlreiche weitere Tourismus- und Kulturveranstaltungen ausrichtet.

Die feierliche Eröffnung des Mariazeller Advents findet am 24. November in der Basilika Mariazell statt. Zum 110. Geburtstag der Mariazellerbahn ist im Pfarrsaal der Basilika eine Modellausstellung mit naturgetreuer Nachbildung einer der schönsten Bergstrecken Österreichs zu besichtigen. Weitere Highlights sind die Lesung mit Musik von Otto Schenk (30. November) sowie das Panflötenkonzert des blinden Künstlers Wolfgang Niegelhell, welches diese Jahr in Form einer Benefizveranstaltung für den Blindenhundeverband stattfindet, aber auch die Konzerte zum 500-jährigen Jubiläum der Reformation mit Stücken von Vivaldi und Bach (7. Dezember), des Salzburger Domchors (9. Dezember) und der Edlseer (14. Dezember).

Ein weiteres Highlight ist der Krampuslauf mit über 100 holzgeschnitzten Masken, der am 25. November stattfindet.

Am 24.12.2017 ist der Adventmarkt GESCHLOSSEN!!