Bonjour tristesse

Theater Spielraum zeigt Bühnenfassung des Erfolgsromans

»Bonjour tristesse« war 1954 die Sensation der blutjungen Françoise Sagan. Wenig später erfolgte die Verfilmung durch Otto Preminger. In der Bühnenversion von Ulrich Waller setzt Regisseurin Katharina Köller ihren Schwerpunkt auf die Ignoranz der »armen, abgestumpften Rasse der Genussmenschen«. Im Mittelpunkt steht die siebzehnjährige Cécile, die ihren Vater an eine alte Freundin ihrer Mutter zu verlieren droht. Sie versucht, die Verbindung mit einer raffinierten Intrige zu zerstören. Am Ende aber steht ein ihr bisher unbekanntes Gefühl: Traurigkeit. Es spielen Johanna Hainz, Christian Kohlhofer, Nicole Metzger, Sandra Riedl und Reinhardt Winter.

Vorstellungen:
20. April bis 13. Mai 2017, jeweils Dienstag bis Samstag 19.30 Uhr

Bild: Johanna Hainz als »Cécile«, Foto/© Barbara Pálffy

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für: